Heiße Temperaturen, heiße Spiele, aber kühler Kopf 

Perspektivkader zur Ausbildung in Bad Soden

Im Rahmen des DHB-Projektes „Anpfiff – Mehr Frauen im Spiel“ gab es während der Bad Sodener Handball-Woche reichlich Arbeit für die von den Landesverbänden eingesetzten Perspektivkader. Doch sie lösten ihre Aufgabe mit Bravour, die Schiedsrichterinnengespannen leiteten die Spiele mit kühlem Kopf sehr souverän und standen den guten Leistungen der Spielerinnen auf dem Parkett gleich.

 

Folgende Gespanne waren nach Bad Soden gekommen: Meierhofer/Müller (Bezirk Wiesbaden/Frankfurt), Förster/Förster (LV Berlin), Pinkawa/Schäfer (LV Saar) und Schwarz/Schwarz (LV Württemberg). Angesichts der Temperaturen in der Halle und der geleisteten Anzahl an Spielen war es zwar ein anstrengendes, aber auch ein sehr ereignis- und lehrreiches Wochenende für die Beteiligten der DHB-Maßnahme.

 

Jedes Gespann wurde dabei von eigenen Coaches betreut und erhielt nach jeder Partie ein punktgenaues Feedback, in dem eine Einschätzung der Leistung gegeben und Verbesserungspotenzial aufgezeigt wurde. Es wurde aber auch reichlich Lob verteilt. Damit ist eine wichtige Grundlage für die Weiterentwicklung der jungen Schiedsrichterinnen gelegt worden.

 

Das DHB-Projektteam „Anpfiff – Mehr Frauen im Spiel“ mit den eingesetzten Perspektivkadern
 
Koordiniert wurde die Maßnahme von Bezirksschiedsrichterwartin und Beisitzerin in der DHB-Frauenkommission, Sally Kulemann, die von Bad Sodener Seite tatkräftig von Horst Schüßler als Schiedsrichterkoordinator innerhalb der Spielgemeinschaften unterstützt wurde. Ein großes Dankeschön geht auch an Lisa-Marie Jäger, die die Kommunikation zwischen Turnierleitung und den eingeplanten Perspektivkadern sicherstellte und damit einen reibungslosen Ablauf des Turniers sicherstellte.
 

Aus- und Weiterbildung der Nachwuchsleistungskader im Blickpunkt

DHB-Schiedsrichterprojekt "Anpfiff - Mehr Frauen im Spiel" erneut in Bad Soden

In der laufenden Handball-Woche in Bad Soden wird nicht nur hochklassiger Handball geboten. Im Rahmen des DHB Projektes „Anpfiff – Mehr Frauen im Spiel“ wird dieses Turnier außerdem dazu genutzt, die Leistungs- und Perspektivkader der Schiedsrichter während der stattfindenden Turnierspiele weiter auszubilden und zu entwickeln.

 

Dazu werden vom DHB Schiedsrichterinnen der Leistungskader aus den Verbänden Berlin, Hamburg, Saar, Württemberg und dem Bezirk Wiesbaden/Frankfurt nach Bad Soden entsandt. Eine weitere Unterstützung erfährt das Turnier durch Perspektivkader-Gespanne des Bezirkes Wiesbaden/Frankfurt. Immer dabei sind die Coaches, die die Gespanne an allen Tagen begleiten und bewerten werden. Die gemeinsame Diskussion der Ergebnisse bildet einen wesentlichen Baustein in der Entwicklung der Schiedsrichterinnen.

 

Parallel findet zudem das jährliche Treffen der SR-Frauenbeauftragten aus ganz Deutschland statt. Vor Ort erfolgt eine Fokussierung auf Themen wie z. B. Ehrenamtsentwicklung sowie die Gewinnung und Entwicklung weiblicher Coaches bzw. weiblicher Beobachterinnen für Schiedsrichtergespanne.

 

Abgerundet wird diese Maßnahme durch einen Schiedsrichter-Infostand in der Hasselgrundhalle, bei dem Interessierte in das Thema Schiedsrichterwesen hineinschnuppern können.

 

Freuen sich auf das Event: Sally Kulemann und Horst Schüßler

Die Koordination und Planung zur Durchführung erfolgte durch die Bezirksschiedsrichterwartin und Beisitzerin in der DHB Frauenkommission Sally Kulemann sowie durch die Frauenbeauftragte des Bezirkes Astrid Seiffen. Von Bad Sodener Seite wurden sie dabei von Horst Schüßler als Schiedsrichterkoordinator innerhalb der Spielgemeinschaften unterstützt, der die Ideen und Vorgaben in ein interessantes Rahmenprogramm packte.

 

So ist die gemeinsame Übernachtung der Leistungskader ein Highlight, es folgt ein gemeinsamer Grillabend am Freitag und ein gemeinsames Abendessen am Samstag. Alle Beteiligten freuen sich sehr auf dieses Event, und die Verantwortlichen der FSG Vortaunus bzw. wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchststadt bedanken sich im Vorfeld bei Sally Kulemann und allen Helfern und Unterstützern, dass nach 2016 wieder Bad Soden zum Ereignisort dieser tollen DHB-Maßnahme wurde.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Turngemeinde 1875 Bad Soden e.V. - Abteilung Handball -