Unsere A2 in der Saison 2015/16

 

Für die A-Jugend waren in der Saison 2015/16 alle jungen Frauen der Jahrgänge 1997 und 1998 spielberechtigt.

 

Die A2 ging in der Bezirksliga Wiesbaden-Frankfurt an den Start.

 

Die A2 in der Saison 2015/16

 

Ansprechpartner: Florian Heinzer / Steve Roscher

An diesem Tag chancenlos

27.02.2016: A2 – TuS Nordenstadt 15:25 (9:15)

Die A2 spielte am Samstag gegen den Tabellennachbarn TuS Nordenstadt. Die Mädels hatten leider nicht ihren besten Tag erwischt und konnten erst in der 12. Minute den Anschluss zum 2:3 erzielen. Bis zur Halbzeit liefen die Mädels einem immer größer werdenden Rückstand hinterher, sodass sie bei einem Stand von 9:15 in die Kabine gingen. Nach dem Seitenwechsel konnte die Mannschaft zwar noch einmal auf 13:17 verkürzen, jedoch schlichen sich gegen Spielende wieder einige Fehler ein, wodurch Nordenstadt davon ziehen konnte. Am Ende stand eine Niederlage mit 15:25 an der Anzeigetafel.

 

Es spielten:
Donika Sadiku (Tor), Marlene Bucher, Laura Büscher, Anette Küster, Janina Schultejans, Ronja Schultejans, Serena Stölzel, Teresa Tesfaldet und Carolin Weihe.

 

Super aus der Affäre gezogen

21.02.2016: JSGwA Petterweil/Friedberg – A2  23:17 (10:7)

Mit einem kleinen Kader reiste die A2 am Sonntag zum Spiel gegen den Tabellenzweiten, die weibliche A-Jugendspielgemeinschaft Petterweil/Friedberg. Die Mädels waren sehr motiviert und wollten das Spiel so lange wie möglich offen halten. Gesagt, getan: Die erste Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen: Mit einer sehr guten Abwehr und Tempospiel im Angriff verbuchten wir die ersten Tore auf unserem Konto. Bis zum Stand von 5:6 konnte sich keine Mannschaft so wirklich absetzten, es dauerte bis zu den letzten paar Minuten der ersten Halbzeit bis sich unser Gegner eine höhere Führung herauswerfen konnte. Die A2 ging mit einem 7:10-Rückstand in die Kabine.
Die zweite Halbzeit verlief so wie die erste aufgehört hat. Bis zur 40. Minute beim Stand von 12:14 konnte unsere Mannschaft mithalten, dann aber setzten sich die Gegner über ein 13:18 schließlich auf den Endstand von 17:23 ab und gewannen verdient das Spiel.

Es spielten:
Donika Sadiku (Tor), Marlene Bucher, Laura Büscher, Anette Küster, Jacqueline Melcher, Janina Schultejans, Serena Stölzel, Teresa Tesfaldet und Carolin Weihe.

 

Gute erste Halbzeit sichert Sieg

30.01.16: HSG Eschhofen/Steeden – A2  16:18 (5:10)

Am Samstag trat die A2 zu einem Auswärtsspiel bei der HSG Eschhofen/Steeden an. Hoch motiviert starteten die Mädels und spielten sich durch sehr gute Abwehraktionen und schön herausgespielten Toren eine 5:1-Führung heraus. Mit einem sicheren Gefühl ging man mit einem 10:5 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit konnte sich die Mädels sogar weiter auf ein 14:8 absetzen. Doch dann kam der fast schon gewohnte Einbruch. Die Absprachen in der Abwehr fehlten und im Angriff wurde zu schnell abgeschlossen, sodass die Gegner nochmal auf ein 14:15 heran kommen konnten. In den letzten Minuten kämpfte sich die Mannschaft wieder zurück ins Spiel und konnte schließlich mit 18:16 gewinnen.

 

Es spielten:
Donika Sadiku (Tor), Anette Küster, Jacqueline Melcher, Kathinka Rosenthal, Janina Schultejans, Ronja Schultejans, Serena Stölzel, Teresa Tesfaldet, Carolin Weihe und Melanie Weihe.

 

Verschlafener Start in das neue Jahr

16.01.2016: A2 – TSG Eppstein 16:8 (6:5)

Mit einem 16:8 Sieg startete die A2 erfolgreich gegen die TSG Eppstein in das neue Jahr. Nach der Winterpause begannen die Mädels verschlafen und lagen schnell mit 2:4 hinten. Die erste Führung konnte erst 5 Minuten vor dem Halbzeitpfiff erzielt werden, sodass man mit einem knappen 6:5 Vorsprung in die Kabine ging. Nach der Halbzeit legte die Mannschaft mit einem 4:0-Lauf los, die Eppsteinerinnen konnten nach 10 Minuten bei einem Stand von 10:6 das erstes Tor in der zweiten Halbzeit erzielen. In den letzten 20 Minuten verteidigten die Mädels die Führung souverän und gewannen am Ende 16:8.

 

Das Spiel am Sonntag wurde seitens der TG 04 Sachsenhausen abgesagt, wodurch die A2 automatisch 1:0 gewann.

 

Es spielten:
Donika Sadiku (Tor), Marlene Bucher, Laura Büscher, Maya Geiger, Anette Küster, Jacqueline Melcher, Kathinka Rosenthal, Janina Schultejans, Ronja Schultejans, Serena Stölzel, Teresa Tesfaldet, Carolin Weihe und Melanie Weihe.

 

A2 schlägt sich gut gegen Meisterschaftsfavoriten

22.11.15: TSG Oberursel – A2  33:23 (17:11)

Am frühen Sonntagvormittag trat die A2 gegen den ungeschlagenen Tabellenführer in Oberursel an. Die Mädels waren sehr motiviert und wollten das Spiel so lange wie möglich offen halten. Gesagt, getan: bis zur 21.Minute beim Stand von 10:7 konnte dank einer sehr guten Abwehrleistung mitgehalten werden, dann aber spürte man langsam das Samstagsspiel in den Knochen und die Konzentration ließ nach. So gingen die Mädels mit einem Rückstand von 11:17 in die Pause.


Die zweite Halbzeit begann leider so, wie die erste Hälfte aufgehört hatte. Es häuften sich die Abstimmungsprobleme in der Abwehr und im Angriff wurden einige klare Chancen vergeben, sodass sich der Rückstand zwischenzeitlich auf 17:30 in der 50. Minute vergrößerte. In den letzten 10 Minuten kämpfte sich die Mannschaft aber wieder zurück ins Spiel und konnte noch auf den Endstand von 23:33 verkürzen.

Es spielten:
Donika Sadiku (Tor), Marlene Bucher, Maya Geiger, Anette Küster, Jacqueline Melcher, Janina Schultejans, Ronja Schultejans, Teresa Tesfaldet, Carolin Weihe und Melanie Weihe.

 

Deutlicher Sieg im Rheingau

21.11.15: TG Rüdesheim – A2  7:22 (2:11)

Am Samstag trat die A2 mit einem kleinen Kader zu einem Auswärtsspiel bei der TG Rüdesheim an. Die Mädels spielten sich gleich am Anfang durch gute Abwehraktionen und schön herausgespielten Toren eine 7:0-Führung heraus. Mit einem sicheren Gefühl ging man mit einem 11:2 in die wohlverdiente Halbzeitpause.


Die zweite Halbzeit begann unkonzentriert, es fehlten die Absprachen in der Abwehr, und im Angriff wurde zu schnell abgeschlossen. Nach einem Timeout fingen sich die Mädels jedoch wieder und konnten sich sicher auf ein 16:3 absetzen und feierten letztendlich einen überaus deutlichen 22:7-Sieg.

Es spielten:
Donika Sadiku (Tor), Marlene Bucher, Maya Geiger, Jacqueline Melcher, Janina Schultejans, Ronja Schultejans, Teresa Tesfaldet, Carolin Weihe und Melanie Weihe.

 

Kollektivausfall gefährdet Sieg nicht

14.11.15: A2 – JSGwA Anspach/Usingen/Wehrheim/Oberhain  29:20 (13:7)

Am vergangenen Samstag empfing die A2 die Spielgemeinschaft aus Anspach/Usingen/Werheim/Oberhain. Dabei konnte Trainer Florian Heinzer zum ersten Mal in dieser Saison mehr oder weniger auf alle Mädels zurückgreifen. 

 

Das Spiel begann relativ schleppend, jedoch positiv für unsere Mädels, die sofort in Führung gingen und diese auch im gesamten Spielverlauf behaupten konnten. Über 3:2 und 4:3 spielte man sich eine Führung durch schöne Kombinationen heraus und so wechselte die Mannschaften nach den Zwischenständen 7:3 und 9:4 mit einem Ergebnis von 13:7 für uns die Seiten.
 

In der Halbzeit wurde den Spielerinnen klar gemacht, dass es trotz des scheinbar sicheren Vorsprungs nun galt, die Auslösehandlungen weiter zu festigen und das Spiel mit voller Konzentration zu bestreiten. Dies nahmen sich die Mädels zu Herzen und zogen trotz munteren Durchwechselns entscheidend auf 22:13 davon. Dann jedoch kam ein unerklärlicher Bruch in unser Spiel, und ein kollektiver Ausfall sorgte dafür, dass der Gegner noch einmal Morgenluft schnuppn konnte. So schmolz der Vorsprung auf 23:19. Daher musste in der Konsequenz eine Auszeit genommen werden, in der das Team noch einmal wachgerüttelt wurde, um schließlich das Heft wieder selbst in die Hand zu nehmen. Zum Schluss wurde ein verdienter Sieg mit 29:20 eingefahren. Alles in allem ein hochverdienter Sieg für die A2 mit einem zehnminütigen Kollektivausfall.

 

Trainer Florian Heinzer war denn auch sehr zufrieden mit seinen Mädels, weiß jedoch, dass das kommende Wochenende besonders hart wird: „Wir haben nicht nur zwei Spiele, am Sonntag müssen wir darüber hinaus zum ambitionierten Tabellenführer aus Oberursel, die bislang sehr souverän agiert haben“.

 

Es spielten:

Donika Sadiku (Tor), Marlene Bucher, Maya Geiger, Serena Stölzel, Melanie Weihe, Caro Weihe, Ronja Schultzejans, Janina Schultejans, Jacqueline Melcher, Teresa Tesfaldet und Anette Küster.

 

Offensivere Ausrichtung bringt Erfolg

04.10.15: A2 – SV Seulberg 18:11 (10:3)

Am Sonntag bestritt die A2 ihr erstes Heimspiel gegen den SV Seulberg. Zwar lag die Mannschaft schnell mit 1:3 hinten, nach einigen Umstellungen von Trainer Florian Heinzer, u.a. auf eine offensive 3:3-Abwehr konnte der Spieß aber schnell umgedreht werden, denn mit einem 9:0-Lauf konnte ein komfortabler Vorsprung von 10:3 zur Halbzeit herausgespielt werden. In der zweiten Halbzeit konnte Seulberg noch einmal auf ein 13:10 verkürzen, jedoch konnten die Mädels die Führung halten und gewannen am Ende verdient mit 18:11.

Es spielten:

Donika Sadiku (Tor), Janina Schultejans, Ronja Schultejans, Marlene Bucher, Serena Stölzel, Anette Küster, Jaqueline Melcher, Ritika Saxena, Melanie Weihe und CarolinWeihe.

 

Gut gespielt, knapp verloren

27.09.15: HSG MainHandball - A2  20:17 (10:6)

Das erste Saisonspiel trug die A2 in Kelsterbach gegen die HSG MainHandball aus. Die Mädels begannen die ersten 10 Minuten sehr konzentriert, sodass sogar eine 5:2-Führung heraussprang. Leider konnte dieses Ergebnis jedoch nicht gehalten werden, denn nun hatte unser Gegner sich besser auf uns eingestellt und drehte das Spiel mit einem 8:1-Lauf bis zum Halbzeitstand von 10:6. Zwar kämpften sich die Mädels in der 2. Halbzeit zwischenzeitlich auf ein Tor heran, am Ende fehlte jedoch leider die Kraft und die Ausdauer, um das Spiel noch in eine andere Richtung lenken zu können. Daher musste trotz gewonnener zweiter Halbzeit letztlich mit 17:20 eine knappe Niederlage verzeichnet werden.


Es spielten:

Donika Sadiku (Tor), Teresa Tesfaldet, Carolin Weihe, Melanie Weihe, Marlene Bucher, Jacqueline Melcher, Ronja Schultejans, Janina Schultejans, Serena Stölzel, Maya Geiger und Anette Küster.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Turngemeinde 1875 Bad Soden e.V. - Abteilung Handball -