C1-Jugend in der Saison 2017/18

Jahrgänge: 2003/2004

Trainer: Holger Hölzinger, Bernd Pessel, Pia Özer

 

C-Jugend beim IBOT

31.03. - 02.04.2018 in Biberach/Riss

Mit einem Spielerinnentross von 14 Mädels und vielen mitreisenden Eltern und Fans macht sich unsere C-Jugend am Karfreitag auf dem Weg in das oberschwäbische Biberach zum renommierten IBOT. Das internationale Osterturnier findet bereits zum 21. Mal statt und genießt einen hervorragenden Ruf. 

 
Nach dem tollen Abschneiden bei der Hessenmeisterschaft mit dem Vizemeistertitel freut sich die Mannschaft auf diese neue Standortbestimmung, bei der sie sich mit anderen spielstarken Mannschaften anderer Regionen messen können.
 
In der Vorrunde kommt es zunächst zu einem Nachbarschaftsderby gegen die FSG Mainz 05/Budenheim. Anschließend treffen die Mädels von Holger Hölzinger auf den fränkischen SV Puschendorf, der in der Bayernliga einen sehr guten dritten Tabellenplatz belegen konnten. Im letzten Vorrundenspiel ist dann die LC Brühl Handball St. Gallen aus der Schweiz der nächste schwere Gegner. Immerhin ist dies der erfolgreichste weibliche Handballverein in der Schweiz. Ein interessantes Auftaktprogramm also, dem sicher noch einige spannende Spiele in den weiteren Turnierrunden folgen werden.
 
Wir wünschen den C-Mädels viel Spaß und viel Erfolg!  
 
Spielplan Vorrunde am 31.03.2018:
12:18 Uhr gegen FSG Mainz 05/Budenheim
14:26 Uhr gegen SV Puschendorf
17:06 Uhr gegen LC Brühl Handball St. Gallen
 
Weitere Informationen auch unter www.ibot-bc.de und auf Facebook.
 

C-Jugend ist Vize-Hessenmeister! 

18.03.2018: Hessenmeisterschaft in Großostheim

Nach starken Vorstellungen in der Endphase der regulären Saison hatte es sich die C1-Jugend redlich verdient: Sie fuhren zum Final Four nach Großostheim. Erstmals im neuen Modus ausgetragen, bot die Welzbachhalle mal wieder einen hervorragenden Rahmen für das Kräftemessen der besten C-Jugendmannschaften Hessens.
 
Und unsere C-Jugend zeigte gleich im ersten Spiel, dass sie zu Recht dabei waren. Gestärkt von einem etwas turbulenten Frühstück am Morgen in der Hasselgrundhalle zeigten sie im Halbfinale dem eigentlichen Favoriten HSG Hungen/Lich die Zähne. Nach einem etwas mühsamen Start wurden die Mädels im Spielverlauf immer selbstbewusster und setzten sich zunehmend durch. Die schnellen Gegenstöße der souverän ohne Punktverlust in der Oberliga Nord durchmarschierten Mittelhesseninnen wurden nun konsequent unterbunden, sodass die Gegnerinnen nicht mehr zu einfachen Toren kam. Die stabile Abwehr fing die Bälle ab und initiierte vielversprechende Angriffszüge. Der Jubel auf den Rängen kannte keine Grenzen als der Sieg sich abzeichnete. Am Ende gewannen die Mädels von Trainer Holger Hölzinger verdient mit 21:19 übr die etwas verdutzten Hungenerinnen und zogen damit in das Finale ein.
 
Gegner im Finale sollte die JSG Buchberg sein, die im anderen Halbfinale die Nordhessinnen der wJSG Dittershausen/Waldau/Wallrode bezwungen hatten. Bereits in der regulären Saison konnten unsere Mädels den amtierenden Hessenmeister im Rückspiel schlagen, sodass sie sich berechtigte Chancen ausrechneten. Mit der Euphorie des vorangegangenen Spiels gingen sie in das Endspiel, das vor einer tollen Kulisse mit begeisterten Zuschauern stattfand. Allerdings zeigte sich auch, dass das Halbfinale doch viele Kräfte gekostet hatte. Die Buchbergerinnen hatten den Vorteil einer längeren Pause und spielten ihre körperlichen Vorteile gnadenlos aus. Anders als im Halbfinale gelang es unseren Mädels nicht, den Rückstand aufzuholen, da sie zahlreiche gute Möglichkeiten liegen ließen. Am Ende mussten sie die Überlegenheit des alten und neuen Hessenmeisters anerkennen, die sich nach dem 19:15-Sieg natürlich sehr freuten. Auf der Gegenseite herrschte direkt nach der Niederlage naturgemäß große Enttäuschung, auch einige Tränen wurden verdrückt.
 
Von den zahlreichen Zuschauern, die zu der großartigen Atmosphäre beitrugen, gab es jedoch zum Abschluss donnernden Applaus für eine hervorragende Leistung und den Gewinn der Vize-Hessenmeisterschaft! 
 
Es spielten:
Johanna Haack, Miriam Aassou (beide Tor), Rieke Schaus, Julia Noetzel, Yasmin Klebba, Nina Meck, Lilly Hilka, Lena Petry, Jana Zipf, Saskia Scheich, Patrizia Schink, Sarah Krauzig, Lara Hacker und Lilly Geiger.
 

 

Fotos: Alfred Winzer

 

Final Four - wir kommen!!

18.03.2018: Hessenmeisterschaft C-Jugend

Wieder einmal wird eine Mannschaft der wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt an der Endrunde um die Hessenmeisterschaft der weiblichen C-Jugend teilnehmen. Durch den zweiten Platz in der Oberliga Süd gelang es der Truppe von Holger Hölzinger, sich für dieses einmalige Ereignis in Großostheim zu qualifizieren, das in diesem Jahr erstmals in einem neuen Modus ausgetragen wird. Durch die nunmehr zweigeteilte Oberliga kommt es zu einem echten Final Four, in dem die jeweils zwei Erstplatzierten der Staffeln Süd und Nord über Kreuz aufeinander treffen. 

 
Der Weg in das Final Four war steinig, aber laut Hölzinger auch sehr lehrreich und intensiv: „Nach drei Niederlagen im Rücken hatten wir mächtig Druck, dem selbstgesteckten Ziel, der Teilnahme am Final Four, noch gerecht zu werden. Um so erfreulicher, dass wir es geschafft haben.“ Dass es bei der großen Leistungsdichte der vier Topplatzierten in der Oberliga Süd trotz der Rückschläge dennoch für den zweiten Rang reichte, führt der B-Lizenzinhaber auf die große mannschaftliche Geschlossenheit und den Teamgeist zurück. Darüber hinaus verfüge er über, eine große Breite im Kader und sehr lernmotivierte Spielerinnen, die für dieses Ziel letztlich alles gegeben hätten.
 
Die C1-Jugend der wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt spielt bei der Hessenmeisterschaft

 

Nun also geht es Spiel gegen die HSG Hungen/Lich um den Einzug in das Finale. Einen schwereren Brocken kann man kaum vorgesetzt bekommen. Die Mittelhessinnen marschierten unglaublich souverän zum Staffelsieg in der Oberliga Nord. Mit 36:0 Punkten konnte ihnen keine der anderen Mannschaften gefährlich werden, eine Dominanz, die sich schon andeutete als die Mädels von Urgestein Ulli Will im Sommer beim Blitzturnier in der Hasselgrundhalle in Bad Soden zu Gast waren. Nicht überraschend ist auch für Holger Hölzinger der Halbfinalgegner der absolute Favorit auf den Hessenmeistertitel. „Ulli Will hat wirklich eine gutes Team zusammen. Sie sind für mich der Topfavorit in diesem Turnier.“ Das heißt aber nicht, dass unsere Mädels nicht an ihre Chance glauben würde, schließlich ist die wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt hessenweit für ihre spielerische Klasse und Kampfkraft bekannt.
 
Bereits in der regulären Runde haben die C1-Mädels das unter Beweis gestellt. Gerade die entscheidenden Spiele gegen JSG Buchberg und TG Kastel konnten vor heimischer Kulisse dank sehr konzentrierter Leistung gewonnen werden, in diesen Begegnungen zeigte sich eindrucksvoll, wozu diese Mädels in der Lage sind. Sie stehen vollkommen zu Recht in der Endrunde der besten vier Mannschaften Hessens und möchte das nun auch unter Beweis stellen. "Ich erwarte von meinem Team, dass sie dieses Saisonhighlight genießen, Erfahrungen sammeln und alles geben. Dann schauen wir mal, was dabei rauskommt. Bekanntlich wird zum Schluss abgerechnet“, so Hölzinger, der voller Vorfreude ist: „Nach den bisherigen Highlights der Saison wie die Heimspiele gegen die direkte Konkurrenz, dem Turniergewinn in Osnabrück in den Herbstferien und dem weihnachtlichen Racletteessen freue ich mich auf dieses Ereignis. Das ist ein Höhepunkt für jedes handballspielende Mädchen.“ Dem lässt sich nichts hinzufügen, denn die die Stimmung in der Welzbachhalle in Großostheim ist schon fast legendär und hier dabei sein zu dürfen, ist einfach nur toll.
 
Das sollte sich auch kein Zuschauer und Fan unserer Spielgemeinschaft entgehen lassen. Die Mädels würden sich auf jeden Fall über große und lautstarke Unterstützung freuen. Anpfiff des Halbfinales gegen die HSG Hungen/Lich ist am Sonntag, 18.03.2018, um 11:15 Uhr. Das Endspiel findet dann um 15 Uhr statt. 
 
Mädels, wir wünschen Euch viel Erfolg!!
 

Klarer Heimsieg sichert Teilnahme an der Hessenmeisterschaft! 

10.03.2018: C1 - TuS Nordenstadt 38:11 (19:6)

Am Samstag bestritt die C1-Jugend ihr letztes Heimspiel der Saison gegen den TuS Nordenstadt. 
 
Die Mädels gingen hochmotiviert in das Spiel, welches sie unbedingt gewinnen wollten, um die Teilnahme am Final Four um die Hessenmeisterschaft zu sichern. Auch wenn es bis zur 4. Spielminute dauerte bis sie den ersten Torerfolg verbuchen konnten, starteten sie von da an ein wahres Torfestival und führten nach 15 Minuten bereits mit 12:1. In der Abwehr standen die Mädels sicher und im Angriff zeigten sie immer wieder schnelles Passspiel und gute Kombinationen. Zur Halbzeit führten sie deutlich mit 19:6.

In der zweiten Hälfte ging es munter weiter. Die Nordenstädterinnen fanden gegen unsere Abwehr keine Mittel und konnten immer wieder früh gestört werden. Wer glaubte, dass unsere C1 jetzt einen Gang rausnehmen würde, der irrte sich gewaltig. Ein Treffer nach dem anderen wurde im gegnerischen Tor versenkt und am Ende gewann das Team von Trainer Holger Hölzinger klar und hochverdient mit 38:11.
 
Damit war der Mannschaft der zweite Platz in der Oberliga Süd nicht mehr zu nehmen und die Teilnahme am Final Four war gesichert. 
 
Es spielten:
Johanna Haack, Miriam Aassou (beide Tor), Rieke Schaus, Julia Noetzel, Yasmin Klebba, Nina Meck, Lilly Hilka, Lena Petry, Jana Zipf, Saskia Scheich, Patrizia Schink und Sarah Krauzig.
 
Am kommenden Sonntag, den 18.03.2018 spielt die C1-Jugend in Großostheim um die Hessenmeisterschaft. Das Spiel um den Einzug in das Endspiel bestreitet die Mannschaft um 11:15 Uhr gegen die HSG Hungen/Lich, die die Nordstaffel souverän ohne Punktverlust für sich entscheiden konnte.

Glückwunsch Mädels zu einer tollen Leistung und toi toi toi!!!
 

 

Fotos: Alfred Winzer

 

HHV-Auswahl enttäuscht trotz 9. Platz nicht

Bei der viertägigen Sichtungsmaßnahme des DHB vom 01. - 04.03.2018 in Heidelberg fanden neben spieltechnischen Einheiten und sportmotorischen Prüfungen auch sportliche Vergleiche gegen die anderen Landesverbände statt.

 

Die HHV-Auswahl 2003 (Quelle: HHV)
Dabei gelang es den Mädels um Lilly Geiger und Lena Petry in jedem Spiel mindestens eine Halbzeit zu gewinnen, sie zogen jedoch im entscheidenden Penaltywerfen (langer Pass auf tempogegenstoßlaufende Spielerin, die die gegnerischen Torhüterin überwinden muss) meist den Kürzeren. So landeten sie am Ende etwas unglücklich auf dem 9. Tabellenplatz.
 
Dennoch waren die Auswahltrainer mit den gezeigten Leistungen zufrieden. Auf jeden Fall war es für unsere talentierten Mädels eine tolle Erfahrung, vier Tage lang mit einem anstrengenden, aber abwechslungsreichen Programm unter ständiger Beobachtung der DHB-Trainer zu stehen.
 
Weitere Informationen auf der Seite des HHV und auf der Seite des DHB.
 

DHB-Sichtung mit Lilly und Lena

Heute am 01.03.2018 beginnt für Lilly Geiger und Lena Petry die DHB-Sichtung, einer der Höhepunkte für jede Spielerin, die sich jahrelang in den hessischen Hallen gequält hat.

 

Lena Petry und Lilly Geiger

Gemeinsam mit 10 Mitspielerinnen der Hessenauswahl des weiblichen Jahrgangs 2003 reisen sie (leider ohne Torhüterin Miriam Aassou, die Ersatzspielerin ist) heute in den Olympia-Stützpunkt nach Heidelberg, um sich dort für höhere Aufgaben zu empfehlen.

 

Die DHB-Trainer um Bundestrainer Frank Hamann können sich dabei nicht nur einen ersten Überblick über die handballerischen Fertigkeiten der jungen Talente verschaffen, sondern auch deren sportmotorischen Fähigkeiten wie Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordination in Augenschein nehmen. Vier Tage lang wird also gelaufen, gespielt und gesichtet, danach werden die DHB-Trainer aus diesem und dem vorangegangenen Sichtungstermin in Kienbaum einen Teilnehmerkreis von 30 Spielerinnen für den ersten DHB-Lehrgang am 25.03.2018 einladen. 

 
Mädels, wir wünschen Euch viel Spaß!
 

Zurück im Kampf um den Meistertitel 

11.02.2018: C1 - TG Kastel 30:22 (15:13)

Motiviert gingen unsere Mädels in das wohl nach letztem Freitag gegen Buchberg wichtigste Spiel der Saison gegen den Tabellenzweiten aus Mainz Kastel. In der ersten Halbzeit wurde zwar konzentriert, aber noch mit einigen Fehlern in der Abwehr gegenüber der Kreisläuferin gespielt. Im Angriff wurde der Ball schnell nach vorne gebracht, was zu schnellen Toren führte. Die Leistung von Kastel war jedoch in der ersten Hälfte noch ebenbürtig. Der Halbzeitstand von 15:13 war knapp aber verdient. 

 

Großer Jubel nach Spielschluss

In die zweiten Hälfte gingen die Mädels ebenso hoch motiviert und voller Konzentration. Die Absprache bezüglich der Abwehr der gegnerischen Kreisläuferin funktionierte wesentlich besser. Das führte beim Gegner zu Fehlpässen, denen unsere Mädels mit schnellen Kontern begegneten. In der Endphase gab es Zeitstrafen für Kastel, die von unseren Mädchen gut genutzt wurden und durch  die die Tordifferenz vergrößert werden konnte. Ein alles in allem verdienter Sieg durch eine solide Teamleistung und einem guten Zusammenhalt.

 

Es spielten:

Johanna Haack, Miriam Aassou (beide Tor), Lara Hacker, Lilly Geiger, Julia Noetzel, Yasmin Klebba, Nina Meck, Lilly Hilka, Lena Petry, Jana Zipf, Saskia Scheich, Patrizia Schink und Sarah Krauzig.

 

Hart erkämpfter Sieg  

09.02.2018: C1 - JSG Buchberg 27:21 (10:10)

Am Freitagabend trat unsere C1-Jugend zu Hause gegen den Tabellenersten JSG Buchberg an.

 

Da es ein wichtiges Spiel war, war die Atmosphäre angespannt, was sich auch in den ersten Minuten mit sehr vielen technischen Fehlern zeigte. Doch die Mannschaft gab nicht auf und motivierte sich gegenseitig, sodass es in der Halbzeit 10:10 stand.

 

In der 2. Halbzeit spielten die Mädels kontinuierlich und konzentriert weiter, sodass sie am Ende verdient gewannen.

 

Es spielten:

Johanna Haack, Miriam Aassou (beide Tor), Lara Hacker, Yasmin Klebba, Jana Zipf, Lilly Geiger, Nina Meck, Patrizia Schink, Saskia Scheich, Sarah Krauzig, Lena Petry, Rieke Schaus und Julia Noetzel.

 

Knappe Niederlage im Verfolgerduell

17.12.2017: HSG Bachgau 08 - C1  37:35 (20:17)

Am Sonntagmorgen war die C1 zu Gast bei der HSG Bachgau 08. Im Verfolgerduell um die Tabellenspitze entwickelte sich ein munteres Spiel mit vielen Toren auf beiden Seiten. Unsere Mannschaft geriet früh in Rückstand, konnte diesen aber mit schönen Spielzügen und Tempogegenstößen bis zur Pause relativ geringhalten.

 

Leider kamen wir nicht so gut aus der Pause und gingen schnell mit 6 Toren in Rückstand. Die Aufholjagd sollte beginnen. Durch einige Unkonzentriertheiten in der Abwehr kassierten wir in dieser Phase zu viele Tore und machten zu viele Fehler. Trotzdem haben wir kurz vor dem Ende den Rückstand auf 1 Tor reduziert. Leider haben wir in dieser Phase gute Chancen auf den Ausgleich ausgelassen und am Ende in einem spannenden Spiel knapp verloren.

Es spielten:
Johanna Haack, Miriam Aassou (beide Tor), Julia Noetzel, Lara Hacker, Yasmin Klebba, Jana Zipf, Lilly Geiger, Nina Meck, Patrizia Schink, Saskia Scheich, Sarah Krauzig, Lilly Hilka, Lena Petry und Rieke Schaus.

Die C1 wünscht allen Eltern, Freunden und Trainern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.
 

Erfolgreich in die Rückrunde

10.12.2017: C1 - SG Hainhausen 34:11 (16:7) 

Am 2. Advent empfingen wir zu unserem ersten Rückrundenspiel die SG Hainhausen. Wie bereits im Hinspiel setzten wir uns gegen die schwächeren Gegnerinnen ab. Mit 16:7 gingen wir in die Pause.

In der zweiten Halbzeit konnten wir dank unserer guten Abwehr und den genutzten Torchancen unseren Vorsprung weiterhin ausbauen. Das Spiel gewannen wir verdient mit 34:11.

Es spielten:

Johanna Haack, Miriam Aassou (beide Tor), Lilly Geiger, Nina Meck, Sarah Krauzig, Lilly Hilka, Lara Hacker, Saskia Scheich, Julia Noetzel, Patrizia Schink, Jana Zipf, Yasmin Klebba und Rieke Schaus.

 

Schwarzer Freitagabend  

01.12.2017: TG Kastel - C1  21:20 (10:13)

Bevor das Wochenende für unsere Mädels beginnen konnte, traten sie Freitagabend um 19:00 Uhr gegen die TG Kastel in Mainz-Kostheim  an. Gut motiviert gingen unsere Mädels ins Spiel und konnten in den Anfangsminuten mit 5:1 in Führung gehen. Dies hielt leider nicht lange an. TG Kastel spielte nun konzentrierter und nutzte die Chancen, um Tor auf Tor aufzuholen. Dennoch schafften es die Mädels mit einer Führung von 13:10 in die Pause zu gehen.
  
In der 2. Halbzeit lief es leider nicht mehr so gut. Durch kleine technische Fehler, 2 Minutenstrafen und Pech im Torabschluss, kam der Gegner bis zum Ausgleich heran und ging sogar in Führung. Obwohl noch mal alles gegeben wurde, konnten unsere Mädels das Spiel nicht noch einmal drehen und so mussten sie sich mit einem 21:20 für die TG Kastel geschlagen geben. 

Es spielten: 
Miriam Aassou, Johanna Haack (Tor), Lilly Geiger, Lena Petry, Nina Meck, Sarah Krauzig, Lilly Hilka, Lara Hacker, Saskia Scheich, Patrizia Schink, Jana Zipf, Yasmin Klebba und Rieke Schaus.
 

Deutlicher Sieg bei mäßiger Leistung

11.11.2017: TuS Nordstadt - C1  9:22 (4:9)  

Im siebten Spiel der C1-Jugend ging es zum Auswärtsspiel nach Nordenstadt. Weil die Trainer Holger und Pia mit der A-Jugend beim Bundesligaspiel unterwegs war, saßen Olaf und Torwarttrainer Peter auf der Bank.
 
Unsere Mädels starteten gut und gingen mit einem 5:0 in Führung. Nordenstadt musste früh ein Timeout nehmen und kam wieder an unsere Mädels ran. Mit einer großen Menge technischer Fehler und einem Mangel an Konzentration auf beiden Seiten ging es schließlich mit einem 4:9 in die Halbzeit.
 
Die zweite Halbzeit sah ähnlich aus mit einzelnen Fehlern in der Abwehr und vielen verworfenen Bällen. Trotzdem gingen unsere Mädels mit einem verdienten 22:9-Sieg aus diesem Spiel, womit sie sich in der Spitzengruppe der ersten drei in der Tabelle festsetzen konnten.
 
Es spielten:
Miriam Aassou und Johanna Haack im Tor, Lilly Geiger, Lilly Hilka, Nina Meck, Patrizia Schink, Lena Petry, Saskia Scheich, Rieke Schaus, Julia Noetzel, Yasmin Klebba, Sarah Krauzig, Lara Hacker und Jana Zipf.
 
Am 1. Dezember 2017 um 19:00 Uhr steht das Spitzenspiel gegen den Mit-Meisterfavoriten in Kastel an. Die C1 würde sich über viel Unterstützung gegen den Tabellen-Dritten freuen.
 

Trotz schlechter Trefferquote ein deutlicher Sieg

04.11.2017: HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden - C1 12:32 (7:14)

Am Samstag waren wir zu Gast in Weiterstadt. Wir starteten sehr unruhig in dieses Spiel. Nach zahlreichen überhasteten Pässen und ungenauen Torwürfen wollte uns erst in der 5. Minute das erste Tor gelingen. Die HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden hatte bis dahin schon 3 Tore erzielt. Obwohl die Abwehr gut stand und einige Bälle der Gegner abgefangen werden konnten, kamen wir erst nach 14 Minuten zum Ausgleich. 

 

Nachdem unsere Mannschaft dann etwas ruhiger spielte, schafften wir in der 17. Minute endlich den verdienten Führungstreffer. Trotz weiterer vergebener Torchancen konnten wir dennoch den Vorsprung Tor um Tor ausbauen, so dass es zur Halbzeit 14:7 für uns stand.

 

In der zweiten Hälfte lief es dann besser. Die Abwehr stand weiterhin gut. Im Angriff waren zwar immer noch hin und wieder die Pfosten oder die Torfrau im Weg, aber die Trefferquote war jetzt insgesamt deutlich besser. In den letzten 10 Minuten des Spiels gelang den Gastgeberinnen kein Tor mehr, während wir noch zehn Tore drauf legten zum Endstand von 32:12.

 

Es spielten: 
Miriam Aassou, Johanna Haack (Tor), Lilly Geiger, Lilly Hilka, Nina Meck, Patrizia Schink, Lena Petry, Saskia Scheich, Rieke Schaus, Julia Noetzel, Yasmin Klebba, Sarah Krauzig und Lara Hacker.

 

Verdienter Heimsieg 

31.10.2017: C1 - HSG Bensheim/Auerbach 26:17 (10:9)

Am Reformationstag trat unsere C1-Jugend zu Hause gegen die HSG Bensheim/Auerbach an. Nach dem Kantersieg gegen Sachsenhausen vom vergangenen Wochenende wollten sie  gleich mit einem weiteren Sieg nachlegen.


Die Mädels starteten gut in die Partie, verloren jedoch Mitte der 1. Hälfte etwas den Faden, sodass das Spiel bis zur Halbzeit relativ ausgeglichen war. Trotz einiger individueller Fehler gingen sie mit einem Tor Vorsprung in die Pause (10:9).

In der zweiten Halbzeit besannen sich die Mädchen auf ihre Stärken und konnten sich bis zur 35. Minute schon mit 5 Toren absetzen. Von da an kontrollierten sie das Spiel und brachten den Sieg mit 26:17 sicher über die Zeit. Aufgrund der Leistungssteigerung in der 2. Hälfte war es ein verdienter Sieg!

Es spielten: 
Miriam Aassou, Johanna Haack (Tor), Lilly Geiger, Lilly Hilka, Nina Meck, Patrizia Schink, Lena Petry, Saskia Scheich, Rieke Schaus, Julia Noetzel, Yasmin Klebba, Jana Zipf, Sarah Krauzig und Lara Hacker.
 

Dem Tabellenletzten keine Chance gelassen

29.10.2017: C1 - TG 04 Sachsenhausen 50:16 (29:5)

Am 29.10.2017 trafen wir auf den zur Zeit Tabellenletzten, die TG 04 Sachsenhausen. Von Anfang an dominierten wir das Spiel und führten bereits in der fünften Minute mit 10:1. Mit schnellen Angriffen und vielen Überläufen, denen die Mädchen der TG 04 Sachsenhausen chancenlos gegenüber standen, gingen wir mit 29:5 in die Halbzeit. 


In der zweiten Hälfte ließ unsere Abwehr etwas nach und erlaubte dem Gegner, weitere 11 Tore zu erzielen. Aber da auch wir es schafften, noch 21 Treffer zu erzielen, stand es zum Ende 50:16 für unsere Mädels, die sich alle in die Torschützinnenliste eintragen konnten. Eine tolle Trainer- und Mannschaftsleistung.

Es spielten: 
Miriam Aassou, Johanna Haack (Tor), Lilly Geiger, Lara Hacker, Yasmin Klebba, Sarah Krauzig, Julia Noetzel, Nina Meck, Lena Petry, Rieke Schaus, Saskia Scheich, Patrizia Schink und Jana Zipf.
 

C-Jugend Turniersieger in Osnabrück!

Anstatt sich wie die meisten anderen Kinder in den Herbstferien auszuruhen, nahm die C-Jugend am 1. Herbstcup für leistungsorientierte C-Jugendmannschaften in Osnabrück teil. Mit insgesamt 14 Mannschaften (fast alle spielen in der Oberliga) wurde in zwei Hallen gespielt.

 

Aushängeschilder des Turniers waren der Buxtehuder SV (Damen spielen 1. Bundesliga und die A-Jugend ist Deutscher Meister) und die HSG Hannover Badenstedt (Damen spielen 2. Bundesliga). Auch der Ruf unseres Vereins und der C-Jugend eilte uns voraus, so dass wir in den Kreis der Favoriten aufgenommen wurden.


Mit einem kleinen Kader von 10 Spielerinnen (davon 2 aus der D-Jugend) reiste unser Team am Freitag gegen 15:30 Uhr an. Direkt nach der Ankunft wurde eine Trainingseinheit durchgeführt, sodass die müden Knochen nach der langen Autofahrt wieder wachgerüttelt wurden. Daraufhin checkten die Spielerinnen in der Jugendherberge Osnabrück ein, wo sie sich „aktiv“ (mit wenig Schlaf) auf den 7:30 Uhr Weckruf vorbereiteten.
 

Am Samstagmorgen um 8:30 Uhr war dann Treffpunkt in der Halle, wo mit dem TV Oyten der erste Gegner auf uns wartete. Unsere Mädels waren zum Anpfiff topfit und konnten den Oberligisten mit 15:4 schlagen. Im zweiten Vorrundenspiel traten wir gegen die TSG Burg Gretesch an. Auch dieses Spiel konnten wir klar mit 14:5 gewinnen. Das letzte Spiel der Vorrunde war gegen BV Garrel, einer der Topfavoriten des Turniers. Ohne Probleme und vor allem durch eine super starke Abwehrleistung gewannen unsere Mädels auch dieses Spiel deutlich mit 13:5. Die Vorrunde hatten wir damit als Tabellenerster bestanden.


Im Viertelfinale mussten wir gegen SG Neuenhaus/Uelsen (eine der größten Handballabteilungen Niedersachsens mit 4 wC Jugend Mannschaften) spielen. Trotz anfänglicher Nervosität konnte auch dieses Spiel klar mit 10:4 gewonnen werden. Im Halbfinale trafen wir dann auf den Gastgeber HSG Osnabrück, der sich als der bis dahin schwerster Gegner erweisen sollte. Aber mit einer starken Abwehrleistung und wenigen Fehlern beim Abschluss wurde dieses Spiel mit 14:9 gewonnen.
 

Wie erwartet hatte sich im anderen Halbfinal der Buxtehuder SV durchgesetzt. Mit seinen individuell sehr starken Mädels hatte diese Mannschaft in den vorherigen Spielen tollen Handball gezeigt. So kam es im Finale auf das Aufeinandertreffen der beiden besten Teams an diesem Tag. Begleitet von einer tollen Fankulisse (Eltern, Geschwister, Freunde) startete diese Final schnell und furios.

Trotz klarer körperlicher Unterlegenheit zeigten unsere Mädels eine riesige Kampbereitschaft in der Abwehr und konnten auf diese Art einige Bälle abfangen und in schnelle Tore umwandeln. Hinzu kam, das einfach alles perfekt klappte, Zuspiele, Torwürfe und auch manchmal eine kleine Portion Glück. In der 10. Minute konnten wir uns schon vorentscheidend auf 8:3 absetzen. Der Buxtehuder SV fand einfach kein Mittel gegen unsere Abwehr. In der 15. Minute stand es uneinholbar 13:5 und die Fans tanzten auf der Tribüne. Mit einem 15:8 Endstand konnten die Mädels ihre Wahnsinnsleistung feiern.

 

Eine geschlossene Mannschaftsleistung, super Torwartleistung, bärenstarke Abwehr, das schnelle Zusammenspiel im Angriff und die hohe Trefferquote waren der Garant für den Sieg. Holger hatte seine Mannschaft perfekt eingestellt und durch das Turnier geführt. Einen großen Dank noch an die Organisatoren von Osnabrück. Es war ein super durchgeführtes Turnier, es hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht.
 
Mit einem „Erbarme, die Hesse komme“ verabschiedeten wir uns aus Osnabrück und machten uns auf den langen Heimweg. Es war ein toller Tag !!!
 
Es spielten:

Miriam Aassou, Lara Hacker, Yasmin Klebba, Lilly Hilka, Lilly Geiger, Kara Wintermeier, Saskia Scheich, Sarah Krauzig, Nina Meck und Christina Budurcu.

 

C-Jugend bei Turnier in Osnabrück

Unter dem Motto "Ferienzeit ist Herbstcup-Zeit“ veranstaltet die HSG Osnabrück am 14. Oktober ein Turnier für weibliche C-Jugendmannschaften. Und unsere C-Jugend ist natürlich dabei!

 

Neben unserer Mannschaft sind weitere hochkarätige Gegner am Start, u.a. auch der Buxtehuder SV und die HSG Hannover-Badenstedt, auf die unsere Mädels aber in der Vorrunde noch nicht treffen.

 

Gegner am Samstagvormittag sind die Teams des TV Oyten, TSG Burg Gretesch und der BV Garrel. Die beiden Gruppenersten erreichen das Viertelfinale, das Turnier endet mit dem Finale, das am Samstagabend um 18 Uhr stattfindet - vielleicht ja mit unseren Talenten auf dem Spielfeld!!

 
Ein tolles Event für unsere Mädels, die bereits am Freitag die 330 km weite Anreise antreten, um vor Ort das Abschlusstraining zu absolvieren und anschließend in der Jugendherberge zu übernachten, während die Eltern es sich naturgemäß im besten Hotel am Platz gemütlich machen… Wir wünschen allen Spielerinnen, Trainern und Eltern viel Spaß und Erfolg!
 
Weitere Informationen auf der Facebook-Seite der HSG Osnabrück. 
 

Gruppen

Spielplan

Spielplan Herbstcup in Osnabrück
Herbstcup_Spielplan.pdf
PDF-Dokument [218.4 KB]

Hart erkämpfter Sieg

28.09.2017: C1 - SG Egelsbach 20:16 (10:10)

Am Donnerstagabend, eine doch recht ungewöhnliche Spielzeit für uns, trat die C1 ihr vorverlegtes Spiel gegen die SG Egelsbach zu Hause in der Westerbachhalle an.

 

Die Mädels kamen gut ins Spiel und in gingen trotz ein paar weniger Fehler direkt mit 7:1 in Führung. Doch dieser Lauf wurde von den Egelsbacher Mädels schnell unterbrochen. Diese profitierten von den zunehmenden technischen Fehlern und vielen ungenutzten Chancen unsererseits. Selbst nach einer Auszeit konnten wir uns nicht weiter absetzen. Somit ging es mit einem 10:10 in die Halbzeitpause.

 

Nach der Pause lief es ein wenig besser, die technischen Fehler ließen nach, nur an der Chancenverwertung haperte es noch. Viele freie Würfe wurden zu zögerlich genutzt und verworfen. Doch die Mädels motivierten sich selbst, kämpften weiter und bauten erneut einen Vorsprung von 15:11 auf. Damit war schließlich auch der Sieg gesichert. Die Egelsbacherinnen schienen zunehmend ideenlos und kämpften sich nur noch mühsam durch unsere Abwehr. Gegen Ende wurde dann auch Mannschaft müder und der Gegner versuchte nochmal aufzuholen. Aber den Sieg wollten wir uns nun nicht mehr nehmen lassen und die Partie endete mit 20:16 für uns!

 

Es spielten:

Miriam Aassou, Johanna Haak (Tor), Jana Zipf, Julia Noetzel, Lara Hacker, Lena Petry, Lilly Geiger, Lilly Hilka, Nina Meck, Patrizia Schink, Rieke Schaus, Sarah Krauzig, Saskia Scheich und Yasmin Klebba.

 

Knappe Niederlage im Spitzenspiel

23.09.2017: JSG Buchberg - C1 20:18 (10:6)

Bereits am dritten Spieltag kam es in der Oberliga Süd zu der Begegnung der beiden bisher einzigen Mannschaften ohne Punktverlust. Das Spiel wurde auf beiden Seiten von starken Abwehrreihen und Torhüterinnen geprägt, die das Torewerfen erschwerten. Unsere Mädels kamen nicht so gut in das Spiel, das mit einer 3:0 Führung für Buchberg begann - dabei erzielte die überragende Buchbergerin Anika Hampel alle drei Tore. In der 10. Minute war der Bann dann endlich gebrochen. Lilly Geiger erzielte unser erstes Tor. Durch das gute Rückzugverhalten beider Mannschaften wurden in der 1. Halbzeit nur wenige Tore zugelassen. Unsere Mädels kamen aber nicht näher heran, und so ging es mit 4 Toren Rückstand in die Halbzeitpause.


In der zweiten Hälfte sollte eine Aufholjagd beginnen, die zwei Minuten vor dem Ende sogar mit dem Ausgleich belohnt wurde. Leider kam die JSG Buchberg aber noch zu zwei schnellen Toren zum Endstand von 20:18.

Es spielten:
Johanna Haack, Miriam Aassou (Tor), Rieke Schaus, Lena Petry, Lilly Geiger, Nina Meck, Patrizia Schink, Saskia Scheich, Lara Hacker, Jana Zipf, Julia Noetzel, Yasmin Klebba, Lilly Hilka und Sarah Krauzig.

Bereits am nächsten Donnerstag, 28.09.2017 um 19:00 Uhr kommt es in der Westerbachhalle zum nächsten Saisonspiel gegen die SG Egelsbach. Der nächste Heimsieg soll folgen. Die Mädchen freuen sich auf viele Fans.
 

Gute zweite Hälfte bringt sicheren Sieg

17.09.2017: C1 - HSG 08 Bachgau  35:22 (16:13)

Am 17.09.2017 hatten wir unser erstes Heimspiel gegen die HSG 08 Bachgau.

 

Anfangs haben wir uns ein bisschen schwer getan, ins Spiel zukommen, doch es wurde immer besser. Zur Halbzeit stand es 16:13 für uns. Da wir aber immer kontinuierlich weitergespielt haben, haben wir unseren Vorsprung weiter ausgebaut. Das Spiel endete 35:22 für uns.

 

Es spielten:

Miriam Aassou, Johanna Haack (Tor), Lena Petry, Lilly Geiger, Nina Meck, Rieke Schaus, Patrizia Schink, Lara Hacker, Lilly Hilka, Sarah Krauzig, Saskia Scheich, Yasmin Klebba und Julia Noetzel.

 

Mit Auftaktsieg in die neue Saison

10.09.2017: SG Hainhausen - C1  9:24 (3:15)

Unser erstes Saisonspiel bestritten wir gegen die SG Hainhausen. 

Bereits in der Anfangsphase konnten wir uns gegen die schwächeren Gegenspielerinnen absetzen. Mit einem Spielstand von 15:3 gingen wir in die Pause. In der zweiten Halbzeit schlichen sich bei uns vermehrt Fehler ein, sodass das Spiel unruhiger wurde. Wir dominierten trotzdem weiterhin das Spiel. Bei einem Endstand von 24:9 holen wir den Sieg souverän nach Hause. 

Es spielten:

Johanna Haack, Miriam Aassou (Tor), Rieke Schaus, Lena Petry, Lilly Geiger, Nina Meck, Patrizia Schink, Saskia Scheich, Lara Hacker, Jana Zipf, Julia Noetzel, Yasmin Klebba, Lilly Hilka und Sarah Krauzig.

 

2003er holen Hessenpokal

Miriam, Lena, Nina und Lilly

Mit einem souveränen 21:10-Sieg im Endspiel gegen den Angstgegner des Bezirks Offenbach/Hanau holt die Bezirksauwahl Wiesbaden/Frankfurt am 02.09.2017 in Oberursel vollkommen verdient den begehrten Hessenpokal. 

 

Damit gelang dem Team von Trainer Olaf Kühnel und Torwarttrainer Peter Beuschel ein toller Abschluss der vier gemeinsamen Jahre mit vielen Trainingseinheiten und Spielen.  

 

Mit dabei aus unserer Talenttruppe: Miriam Aassou, Lena Petry, Nina Meck und Lilly Geiger. Herzlichen Glückwunsch!! Ein ausführlicher Bericht hier...

 

Gegner der C1-Jugend in der Saison 2017/18

Zur Saison 2017/18 hat der HHV die bisherigen drei Staffeln in der C-Jugend aufgelöst und eine zweigeteilte Oberliga mit jeweils 10 Mannschaften geschaffen. Unsere C1-Jugend, die sich den Startplatz mit überzeugenden Leistungen in den Qualifikationsturnieren sicherte, wird in der Oberliga Süd antreten. Damit entfallen leider die traditionsreichen Begegnungen mit den Teams aus dem Raum Gießen wie z.B. der HSG Hungen/Lich und HSG Wettenberg, dafür warten aber einige andere, hochkarätige Gegnerinnen auf die tolle Truppe von Erfolgstrainer Holger Hölzinger. 
 
Die große Qualität der Oberliga Süd lässt sich vor allem daran ablesen, dass mit der TG Kastel, HSG Bachgau 08, HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden und dem amtierenden Hessenmeister JSG Buchberg gleich vier der fünf Erstplatzierten aus den Vorrundengruppen in dieser Staffel angesiedelt sind. Ein hochklassiges Feld also. Spannung versprechen zudem die Begegnungen gegen die TG 04 Sachsenhausen, die sich erstmals und etwas überraschend ein Oberligaticket ergatterten, sowie gegen die kampfstarken Rivalinnen der letztjährigen D-Jugendsaison, TuS Nordenstadt. Aber auch die Partien gegen die weitgehend unbekannten Mannschaften der SG Egelsbach und SG Hainhausen, die sich beide erst im allerletzten Qualifikationsturnier durchsetzen konnten, werden sicher reizvoll werden. 
 
Alle Gegnerinnen unserer C1-Jugend noch einmal im Überblick:
SG Egelsbach, TG Kastel, SG Hainhausen, TuS Nordenstadt, HSG Bensheim/Auerbach, HSG Bachgau 08, HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden, JSG Buchberg, TG 04 Sachsenhausen.
 
Das erste Spiel der Saison 2017/18 bestreiten die Mädels am 10.09.2017 bei der SG Hainhausen, bis dahin wird Holger Hölzinger aber sicher noch einige schweißtreibende Trainingseinheiten geplant haben... Hier der komplette Spielplan unserer Mädels.
 
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Turngemeinde 1875 Bad Soden e.V. - Abteilung Handball - Impressum