Kein perfektes Spiel, aber gewonnen!

13.01.2019: HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden - B1  20:25 (8:10)

Nach den Weihnachtsferien ging es für die B-Jugend zum ersten Spiel im neuen Jahr nach Weiterstadt.

 

Bedingt durch die lange Weihnachtspause schien sich die Mannschaft erst einmal wieder einspielen zu müssen, und Trainer Ibo Ücel vermerkte zunächst einige technische Fehler und Fehlwürfe. Je länger das Spiel lief, desto sicherer wurden die Mädels aber in Angriff und Abwehr. Somit erarbeiteten sie sich zur Halbzeitstand von 10:8 eine Zwei-Tore-Führung.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schlichen sich wieder paar Fehler ein, und so konnte die HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden zum 10:10 ausgleichen. Mitte der zweiten Halbzeit hatten sich die Gäste jedoch wieder stabilisiert und konnten das Spiel am Ende mit 25:20 und damit deutlich mit fünf Toren Unterschied für sich entscheiden.

 

Es spielten:

Miriam Aassou (Tor), Alina Anft, Lilly Geiger, Lena Petry, Kim Brenninger, Rieke Schaus, Sylvie Günther, Nina Meck, Sara Fritsche, Patrizia Schink, Saskia Scheich und Jana Zipf.

 

Hessenauswahl 2003 belegt den 7. Platz beim Deutschland-Cup

Lena Petry, Miriam Aassou und Lilly Geiger

06.01.2019. Ein sehr versöhnliches Ende nahm die aufregende Zeit in der Hessenauswahl für unsere drei 2003er Mädels Miriam Aassou, Lilly Geiger und Lena Petry.

 

Im abschließenden Platzierungsspiel am Sonntagmorgen gewannen sie gegen die Auswahl Brandenburgs deutlich mit 32:22 und konnte den Deutschland-Cup am Ende nicht nur auf dem 7. Platz abschließen, sondern das gute Gefühl mit nach Hause nehmen, das allerletzte Spiel mit der HHV-Auswahl siegreich bestritten zu haben.

 

Dies war dann aber auch der verdiente Lohn für eine gute Leistung, die sich am Freitag in der Vorrunde gleich mit zwei Siegen über Sachsen und Schleswig-Holstein manifestierte. Damit stand bereits frühzeitig der Einzug in das Viertelfinale fest, daran änderte auch die Niederlage zum Abschluss der Vorschlussrunde gegen den späteren Turnierletzten Rheinland-Pfalz nichts.

 

Ein großer Erfolg für die Mädels, bei denen unsere Lena Petry und Lilly Geiger einen sehr guten Eindruck hinterließen, während Miriam Aassou es leider nicht in den 16er-Kader schaffte, aber dennoch auf der Tribüne mit ihren Mannschaftskolleginnen mitfieberte.

 

Am Samstag hieß der Gegner im Viertelfinale Niedersachsen, der sich am Ende leider als zu stark erwies. Die Hessinnen zogen mit 20:29 den Kürzeren und auch in der letzten Begegnung des Tages verloren sie gegen die starke 2. Vertretung von Baden-Württemberg mit 17:20, nachdem Lena und Lilly kurz zuvor noch die Anschlusstreffer zum 16:17 bzw. 17:18 erzielt hatten.

 

Damit war klar, dass sie um den 7. Platz spielen würden, das Ergebnis haben wir bereits vorweggenommen. Das Endspiel lautete wie in den letzten Jahren übrigens erneut Baden-Württemberg gegen Westfalen, die starke Heimmannschaft gewann am Ende den Deutschland-Cup hochverdient nach einem deutlichen 25:15-Sieg

 

Wir freuen uns mit den Hessenmädels über diesen tollen Erfolg, gratulieren den Trainerinnen und sind natürlich besonders stolz auf unsere drei Mädels, die sowohl auf als auch neben dem Spielfeld hervorragende Repräsentantinnen unseres Vereins waren!

 

Die erfolgreiche 2003er HHV-Auswahl
Deutschland-Cup für die 2003er vom 04. - 06.01.2019

Der gute, alte Länderpokal hat ausgedient. Viele unserer talentierten Mädels haben mit ihren jeweiligen Hessenauswahlen an diesem Turnier teilgenommen und sich dabei vor den Augen der DHB-Trainer mit den besten Ländermannschaften Deutschlands gemessen. Nun wurde der Länderpokal reformiert. Das bedeutet im Wesentlichen, dass nun nur noch 16 Mannschaften teilnehmen und das Turnier in „Deutschland-Cup“ umbenannt wurde. 

 

Die Spiele finden erneut in Baden-Württemberg statt, zunächst rund um Böblingen und Sindelfingen, alle Finalspiele werden dann in der Handballhochburg Nellingen ausgetragen. In diesem Jahr stehen die 2003er Mädels im Fokus,  und für unsere Hessenauswahlspielerinnen Lena Petry, Lilly Geiger und Miriam Aassou endet damit gleichzeitig die jahrelange Ausbildung bei den Landestrainern Judith Schura und Kerstin Grölz. Zum Abschluss der gemeinsamen Zeit werden sie nach einem Abschlusstraining am Donnerstag in Mainz nach Sindelfingen aufbrechen, um am Freitag in Altdorf im Landkreis Böblingen die Vorrunde des Deutschland-Cups zu bestreiten, in der sie zunächst auf die Auswahlmannschaften der Landesverbände Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz und Sachsen treffen. Eine starke Gruppe, dennoch möchte sich die HHV-Auswahl unbedingt für das Viertelfinale qualifizieren. Dazu ist es notwendig, sich unter den ersten zwei Teams zu platzieren - sicher kein einfaches Unterfangen.

 

Alle drei Begegnungen der Vorrunde finden am Freitag statt, am Samstag folgt die Zwischenrunde inklusive der Viertel- und Halbfinalspiele. Die abschließenden Platzierungsspiele werden dann am Sonntag ausgetragen. 
 
Die Vorrundenbegegnungen mit hessischer Beteiligung am Freitag, 04.01.2019:
 
10:00 Uhr - Hessen vs. Sachsen
14:00 Uhr - Hessen vs. Schleswig-Holstein
18:00 Uhr - Hessen vs. Rheinland-Pfalz
 
Alle Ergebnisse werden hoffentlich zeitnah hier aktualisiert.
 
Das Spiel um Platz 3 und das Finale werden live am Sonntag, 06.01.2019 ab 12:00 Uhr auf Sportdeutschland.tv übertragen.
 
Wir wünschen Miriam, Lilly und Lena sowie ihren Mannschaftskameradinnen viel Erfolg!!
 

Auswärtssieg gegen die TG Kastel

02.12.2018: TG Kastel - B1  16:25 (6:12)

Nach zwei Niederlagen in Folge konnte die B-Jugend einen verdienten Sieg bei der TG Kastel verbuchen. Nach einer guten Leistung in der ersten Halbzeit stand es nach 25 Minuten bereits 12:6 für die Bad Sodener Mädels.


Nach der Pause wurden leider nicht mehr alle Chancen genutzt , das Ergebnis war am Ende mit 25:16 Toren aber trotzdem sehr eindeutig.

Es spielten:

Miriam Aassou, Franziska Ried (Tor), Kim Brenninger, Sara Fritzsche, Lilly Geiger, Sylvie Günther, Julia Nötzel, Lena Petry, Rieke Schaus, Patrizia Schink, Linnea Schweser und Jana Zipf.

 

Niederlage im Lokalderby

25.11.2018: TSG Münster - B1 17:9 (8:4)

Auf verlorenem Posten stand unsere B-Jugend in der Partie gegen den TSG Münster. Am Ende der intensiven Spieldauer gewannen die Gastgeberinnen verdientermaßen mit 17:9.
 

Die einzige Führung gelang unseren Mädels gleich zu Beginn als Kim Brenninger den ersten Treffer der Begegnung erzielen konnte. Ansonsten rannen sie ständig einem Rückstand hinterher, in einem Spiel, das ganz klar von den Abwehrreihen dominiert wurde, sodass jede Mannschaft sich die Tore ganz hart erarbeiten musste. Das Hauptmanko lag bei den Schützlingen von Ibo Ücel im Angriff, in dem während des gesamten Spiels zu wenig Druck aufgebaut wurde, zu viel Querbewegung herrschte und die sich bietenden Lücken nicht konsequent genutzt wurden. Zur Halbzeit lagen die Mädels folgerichtig mit 8:4 zurück. 

 
Bei den zahlreichen Gästefans in der Münsterer Eichendorffschule, die der Partie wahrlich einen lauten und würdigen Rahmen boten, keimte zu Beginn der zweiten Hälfte dann Hoffnung auf, als Lilly Geiger mit zwei Toren auf 6:8 verkürzte. Und tatsächlich bestand bis zur 40. Minute beim 8:12 durchaus immer noch eine vage Chance, etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Dann jedoch folgte ein kleiner Einbruch, den die Gastgeberinnen gnadenlos und konsequent ausnutzten. So verloren unsere Mädels am Ende nicht nur das Spiel mit 9:17, sondern auch Rechtsaußen Alina Anft, die bei einem Tempogegenstoß unglücklich umknickte und aus der Halle getragen werden musste. Es ist ihr zu wünschen, dass es keine ernsthafte Verletzung ist. 
 
Es spielten:
Miriam Aassou (Tor), Alina Anft, Sylvie Günther, Lilly Geiger, Rieke Schaus, Sarah Krauzig, Linnea Schweser, Kim Brenninger, Jana Zipf, Amelie Rosolski, Lena Petry, Patrizia Schink und Sara Fritzsche.
 

 

Fotos: Alfred Winzer

 

B-Jugend kassiert deutliche Niederlage

18.11.2018: B1 - HSG Bensheim/Auerbach 16:31 (7:15)

Am vergangen Sonntagmittag nahm unsere B-Jugend den Gegner aus Bensheim in Empfang. Eigentlich waren die Mädels sehr motiviert und wollten die Punkte möglichst in Bad Soden behalten. Allerdings musste unsere Mannschaft aufgrund von Krankheiten und einer Verletzung auf drei wichtige Spielerinnen verzichten. Glücklicherweise halfen Sarah Krauzig, Saskia Scheich und Jana Zipf aus der C-Jugend sehr kurzfristig aus.

 

Zu Beginn des Spiels war schnell festzustellen, dass die Gäste in der Abwehr sehr robust standen und sie darauf aufbauend viele Tempogegenstoßtore erzielen konnten. Auch wenn die Mannschaft von Ibo Ücel zwischenzeitlich beim 7:11 in der 21. Minute etwas aufschließen konnten, nach einem 4:0-Lauf lag die HSG Bensheim/Auerbach zur Halbzeit wieder deutlich mit 15:7 in Führung.

 

Damit war das Spiel praktisch entschieden, denn auch in der zweiten Halbzeit gelang es den Gegnern, ihr Können auf der Platte zu beweisen und ihre Führung weiter auszubauen. Außer den guten Leistungen von Kim Brenninger und Lena Petry hatten unsere Mädels einfach keinen guten Tag erwischt und zudem noch viel Pech bei den Abschlüssen. Schließlich gewannen die Gäste von der Bergstraße das Spiel deutlich mit 31:16.

 

Es spielten:
Franzi Ried, Miriam Aassou (Tor), Alina Anft, Kim Brenninger, Sara Fritzsche, Lilly Geiger, Sylvie Günther, Lena Petry, Amelie Rosolski, Rieke Schaus, Saskia Scheich, Patrizia Schink und Jana Zipf.

 

Souveräner Kantersieg

11.11.2018: B1 - TV Hersfeld 35:15 (15:7)

Am Sonntagabend war mit dem TV Hersfeld der aktuell Tabellenletzte zu Gast in der heimischen Hasselgrundhalle. Durch schnelles Spiel und einer guten Abwehrleistung konnte man sich schnell ein Polster verschaffen. So stand es bereits nach 15 Minuten 9:4 für die Mannschaft von Ibo Ücel. Diese Führung konnte bis zur Halbzeit konsequent weiter ausgebaut werden, und mit einem beruhigenden 8-Tore-Vorsprung für unsere Mädels ging es in die Halbzeitpause.

In der zehnminütigen Verschnaufpause nahm man sich vor, gegen die überforderten Hersfelderinnen, die auf Toptorschützin Hannah Berk verzichten mussten, weiterhin das Tempo hoch zu halten und in der Abwehr wachsam zu bleiben. Dies gelang angetrieben von ihrem Trainer sehr eindrucksvoll und insbesondere die letzten Minuten spielten die Mädels das Spiel sehr souverän zu Ende. Beide Mannschaften trennten sich bei einem Endstand von 35:15, ein Erfolg, der nie in Gefahr geriet und von den Zuschauern frenetisch gefeiert wurde.

Es spielten: 
Franzi Ried, Miriam Aassou (beide Tor), Alina Anft, Sylvie Günther, Lilly Geiger, Rieke Schaus, Linnea Schweser, Kim Brenninger, Lena Petry, Patrizia Schink und Sara Fritzsche.

 

B-Jugend gewinnt ausgeglichenes Spiel

21.10.2018: B1 - HSG Bachgau 08 33:28 (16:15) 

Am vergangenen Sonntag hatten wir die Mädels der HSG Bachgau 08 zu Gast. Wir hatten uns das Ziel gesetzt den ersten Sieg im zweiten Saisonspiel zu sichern. 

In der ersten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen. Die Gäste und wir wechselten uns mit den Führungen ab, so dass es ein spannendes Spiel werden sollte. Beim Stand von 16:15 gingen wir in die Halbzeit. 

In der zweiten Hälfte konnten wir uns Dank guter Abwehrarbeit und den Torabschlüssen unsere Führung ausbauen. Den Sieg hatten wir sicher und so endete das Spiel mit 33:28. 

Es spielten: 
Franzi Ried, Miriam Aassou (beide Tor), Alina Anft, Kim Brenninger, Sara Fritzsche, Lilly Geiger, Sylvie Günther, Lena Petry, Amelie Rosolski, Rieke Schaus, Patrizia Schink und Jana Zipf.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Turngemeinde 1875 Bad Soden e.V. - Abteilung Handball - Impressum