Niederlage an der Bergstraße

25.02.2018: HSG Bensheim/Auerbach - B1  24:22 (14:12)

Am Sonntagabend war unsere B1-Jugend bei der HSG Bensheim/Auerbach zu Gast. Von Anfang an war klar, dass beide Mannschaften dieses Spiel gewinnen wollten, was vermuten ließ, dass es bis zum Ende spannend sein würde. 


Unsere Mädels starteten gut in das Spiel, mussten allerdings leider schon zu Beginn einen zwei Tore Rückstand in Kauf nehmen, den sie bis zur Halbzeit nicht rückgängig machen konnten. So kam es zu einem Halbzeitstand von 14:12 gegen uns.

Nach einem schwachen Start in die zweite Halbzeit lagen unsere Mädels zwischenzeitlich mit bis zu sechs Toren hinten. Allerdings konnte dieser Rückstand nach und nach wieder 5 Minuten vor Schluss bis auf ein Tor verkürzt werden. Nach einer starken Partie fehlte der Mannschaft dann in den letzten Minuten leider die letzte Kraft, um das Spiel noch zu drehen, weshalb es zu einem Endstand von 24:22 für die Gastgeberinnen kam.

Es spielten: 
Miriam Aassou, Franzi Ried (Tor), Alina Anft, Kim Brenninger, Lilly Geiger, Caro Günther, Ulla Neumann, Lena Petry, Ida Pokoyski, Franzi Rochus, Rieke Schaus und Linnea Schweser.
 

B1 schlägt die HSG Zwehren/Kassel deutlich

03.02.2018: B1 - HSG Zwehren/Kassel 29:21 (17:9)

Am Samstagabend zeigten unsere Mädels von Beginn an, dass sie dieses Spiel für sich entscheiden wollen. So führte unsere Mannschaft bereits nach 10 Minuten mit 10 Toren (7:3). Doch nach einer Auszeit von Zwehren zeigten auch die Gäste, dass sie noch nicht bereit waren aufzugeben. Nach einer Auszeit der Heimmannschaft vergrößerten die Mädels den Abstand Tor um Tor und gingen schließlich mit einer 17:9 Führung in die Halbzeit. 

 
Auch in der zweiten Halbzeit wurde der Sieg nicht in Frage gestellt, jedoch war eine sehr hohe Quote verworfener Bälle zu verzeichnen. Auch die technischen Fehler haben es den Mädels unnötig schwer gemacht. Letztendlich gewannen unsere Mädels doch sehr deutlich das Spiel mit einem Spielstand von 29:21. Die Mannschaft wurde unterstützt von sechs C-Jugend Spielerinnen.

Es spielten:
Miriam Aassou, Franzi Ried (beide Tor), Alina Anft, Julia Anthes, Kim Brenninger, Lilly Geiger, Sylvie Günther, Sarah Krauzig, Ulla Neumann, Lena Petry, Ida Pokoyski, Rieke Schaus und Saskia Scheich.
 

17. Platz für HHV-Auswahl 2001 bei Länderpokal

In der Vorrunde belegte die Hessenauswahl um Ulla Neumann den letzten Platz in der Gruppe D. Damit spielten die Mädels um die Plätze 17 - 20 bei insgesamt 20 teilnehmenden Landesverbänden. 

 

Alle Ergebnisse der hessischen Mädels in der Vorrunde: 

 

HV Württemberg - Hessischer HV 29:12 (14:5)

Hessischer HV - HV Brandenburg 15:21 (10:11)

Hamburger HV - Hessischer HV 35:17 (17:6)

Hessischer HV - HV Bremen 12:24 (5:14)

 

Das Entscheidungsspiel gegen den Handballverband Berlin konnten sie dann am Samstag mit 28:23 (11:10) gewinnen und damit in das Platzierungsspiel um Platz 17 einziehen. 

 

Hier ging es am Sonntagmorgen um 9 Uhr gegen den Badischen HV. Auch hier erzielten sie einen weiteren Erfolg und sicherten sich den 17. Tabellenplatz mit einem 24:22 (9:11) Sieg, zu dem auch Ulla Neumann zwei Treffer beisteuerte.

 

Nach der für den HHV doch etwas ernüchternden Vorrunde also ein versöhnlicher Abschluss mit zwei Siegen. 

 

Im Finale konnte sich im Duell der beiden besten Ländermannschaften Deutschlands der HV Württemberg etwas überraschend mit 24:22 (15:14) gegen den als leichten Favoriten in das Spiel gegangenen HV Westfalen durchsetzen. Übrigens war das Endspiel die Wiederholung des letzten Jahres - damit wird deutlich, welch tolle weibliche Jugendarbeit gerade in diesen Länderverbänden geleistet wird. 

 

Alle Ergebnisse zum Nachlesen hier.

 

Hessenauswahl baut auf Ulla Neumann

Länderpokal 2018 in Württemberg

Ulla Neumann

Wenn die weibliche Hessenauswahl des Jahrgangs 2001 am Mittwoch gemeinsam nach Württemberg fährt, ist auch Ulla Neumann dabei. Gemeinsam mit ihren Mitspielerinnen wird sie Hessen beim traditionellen Länderpokal vertreten, bei dem insgesamt 20 Auswahlmannschaften vom 11. bis 14. Januar um den Siegerpokal spielen.

 

Ulla hat sich diese Nominierung von Landestrainerin Vicky Helms durch konstant gute Leistungen im Kadertraining redlich verdient. Auch ihr Vereinstrainer Olaf Kühnel hat ihr in der B1-Jugend aufgrund ihrer Spielübersicht eine Schlüsselposition übertragen. Zudem hat Ulla in dieser Saison bereits in der A-Jugendbundesliga geglänzt, wo sie mit blitzsauberen Treffern zum hohen Hinspielerfolg gegen den HSV Magdeburg beigetragen hat.

 

Nun kann sie ihr Können also weiter auf bundesdeutscher Ebene zeigen. Mit der Hessenauswahl spielt sie in der Vorrundengruppe D gegen die Mannschaften der Handballverbände Bremen, Hamburg, Württemberg und Brandenburg. Die Spiele werden in Schwieberdingen ausgetragen.

 

Alle hessischen Spiele in der Vorrunde können im Liveticker verfolgt werden.
 

Übrigens wird der Länderpokal letztmalig in diesem Modus ausgetragen. Er wird im Januar 2019 durch den Deutschland-Cup abgelöst, bei dem dann zukünftig nicht mehr 20, sondern nur 16 Auswahlmannschaften gegeneinander antreten.

 

Damit wird Ulla also sogar die Ehre zuteil, an der allerletzten Auflage dieses Turniers teilnehmen zu können. Zugleich sind dies die letzten Spiele der Hessenauswahl 2001, weitere Maßnahmen werden nun auf den DHB beschränkt sein.

 

Wir wünschen Ulla viel Erfolg und viel Spaß in Württemberg!

 

Favorit nimmt die Punkte mit

10.12.2017: B1 - HSG Rodgau Nieder Roden 25:30 (12:13)

Am verschneiten Sonntag sind unsere Mädels gegen den Tabellenführer

aus Nieder-Roden "ausgerutscht" und haben das Spiel verloren.


Die 1. Halbzeit konnte noch ausgeglichen gestalten werden und mit einem knappen 12:13-Rückstand ging es in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang hat der Favorit keinen
Zweifel aufkommen lassen und die Führung bis zum Schlusspfiff ausgebaut.


Es spielten:

Miriam Aassou, Franziska Ried (beide Tor), Ida Pokoyski, , Caroline Günther, Sylvie Günther, Alina Anft, Lilly Geiger, Lilly König, Linnea Schweser, Franziska Rochus, Kim Brenninger und Saskia Scheich
 

Klarer Sieg über Tabellennachbarn

25.11.2017: B1 - wJSG Dittershausen / Waldau / Wollrode 36:20 (15:8)

Am Samstag, den 25.11.17, stand für unsere B1-Jugend ein wichtiges Heimspiel an. Der direkte Tabellenverfolger Dittershausen war zu Gast, man wollte die zwei Punkte unbedingt Zuhause behalten, weshalb unsere Mädels hochmotiviert ins Spiel starteten.

 
Früh konnte unsere Mannschaft zeigen, dass sie hier mit einem klaren Sieg den Tabellenplatz verteidigen wollten. Trotz einer teilweise unstabilen Abwehr, konnte man mit einer Führung von 15:8 in die Halbzeitpause gehen.
 
In der zweiten Hälfte des Spiels war unsere Mannschaft konzentrierter, konnte viele Ballverluste der Gegnermannschaft verursachen und überzeugte mit gutem Zusammenspiel im Angriff, das Spiel endete verdient mit 36:20 für unsere Mädels.
 
Es spielten:
Franziska Ried, Caro Ebersbach (beide Tor), Ulla Neumann, Sylvie Günther, Caro Günther, Saskia Scheich, Melis Özbicer, Ida Pokoyski, Julia Anthes, Alina Anft, Franziska Rochus, Lilly König und Linnea Schweser.
 

Sieg beim Tabellenletzten

18.11.2017: JSG Buchberg - B1 24:33 (14:14)

Am vergangenen Samstag spielte unsere B1-Jugend in Langenselbold und war hochmotiviert, die zwei Punkte mit in den Taunus zu nehmen. Die Mädels kamen gut ins Spiel und konnten sich aufgrund einer engagierten Abwehr und eines gut koordinierten Angriffs einen Vorsprung erarbeiten. Dieser wurde von den Gegnern, die aus dem Rückraum Tore für sich erspielen konnten, eingeholt, sodass es zur Halbzeit 14:14 stand.

In der zweiten Halbzeit waren die Leistungen ausgeglichen, jedoch zeigten unsere Mädels ihre Stärken, wodurch wieder ein Vorsprung entstand, der gehalten werden konnte, wodurch der Endstand 24:33 für uns entstand.
 
Es spielten:
Miriam Aassou, Franziska Ried (beide Tor), Ida Pokoyski, Ulla Neumann, Caroline Günther, Sylvie Günther, Alina Anft, Lilly Geiger, Lilly König, Linnea Schweser, Franziska Rochus, Kim Brenninger und Lena Petry.
 

Vergebener Sieg

12.11.2017: B1 - HSG Bensheim/Auerbach 15:17 (9:12)

Caroline Günther überwindet die gegnerische Abwehr

Hochmotiviert und heiß auf einen Sieg ging unsere B1-Jugend in das Spiel gegen den Tabellennachbarn. Doch die ersten 10 Minuten liefen nicht nach Plan und so mussten wir einem 6:1 Rückstand hinterherlaufen. Zur Halbzeit konnten die Mädels den Rückstand auf 3 Tore verringern.

 

Das Ziel für die zweite Halbzeit war klar: Den Rückstand aufholen und die Punkte holen. Dies ging zunächst auch auf. Mitte des zweiten Durchgangs gelang der B1 der Ausgleich.

 

Allerdings konnten die Mädels nicht in Führung gehen und so lagen sie immer ein oder zwei Tore zurück. Aufgrund vieler technischer Fehler gelang der Sieg nicht mehr.

Es spielten:
Miriam Aassou, Franziska Ried (beide Tor), Ida Pokoyski, Ulla Neumann, Caroline Günther, Sylvie Günther, Alina Anft, Lilly Geiger, Saskia Scheich, Linnea Schweser, Franziska Rochus, Kim Brenninger und Lena Petry.

 

Niederlage gegen Tabellenführer

29.10.2017: HSG Goldstein/Schwanheim - B1  35:25 (12:14)

Am 29.10.17 spielten wir gegen den Tabellenführer HSG Goldstein/Schwanheim

 

Wir kamen sehr gut in das Spiel rein und waren oftmals in Führung. Zur Halbzeit stand es 14:12 für uns. Wir gingen motiviert in die 2. Halbzeit doch ab der 35. Spielminute ließ bei uns die Konzentration nach und Goldstein ging in Führung. Das Spiel endete 25:35 für die HSG Goldstein/Schwanheim 

 

Es spielten: 

Miriam Aassou, Franzi Ried (Tor), Lena Petry, Lilly Geiger, Caroline Günther, Sylvie Günther, Lilly König, Alina Anft, Kim Brenninger, Ulla Neumann, Franzi Rochus, Ida Pokoyski und Linnea Schweser.

 

Klasse Sieg gegen HSG Zwehren/Kassel

23.09.2017: HSG Zwehren/Kassel - B1 13:24 (6:11)

Am Samstag trat die B1-Jugend bei der HSG Zwehren/Kassel an. Nach einem gemeinsamen Frühstück und einer zweistündigen Autofahrt war unseren Mädels anzusehen, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten.
 
Die Mädels fingen gut an und konnten schon nach ein paar Minuten mit 3:0 in Führung gehen. Vor allem durch eine starke Abwehr und schnelle Tempogegenstöße konnten einige Tore erzielt werden. So fiel das erste Tor der Gegner erst spät. Trotz einiger Fehlpässe und vergebener Torchancen gegen Ende, konnten sie mit einem 11:6 die erste Halbzeit für sich entscheiden.
 
In der zweiten Halbzeit ging es genauso souverän weiter. Unsere Mädels ruhten sich nicht auf dem Ergebnis der ersten Halbzeit aus und erzielten durch gelungene Spielzüge und vor allem durch gutes Teamwork viele Tore. Auch wenn die Gegner im weiteren Verlauf des Spiels ein paar Angriffe für sich entschieden, konnten sie den Abstand nicht mehr einholen. So gewannen unsere Mädels am Ende mit 24:13 und holten weitere 2 wichtige Punkte nach Hause. 
 
Es spielten:

Franzi Ried (Tor), Kim Brenninger, Lilly König, Ida Pokoyski, Alina Anft, Julia Anthes, Saskia Scheich, Sylvie Günther, Caro Günther und Melis Özbicer.

 

Sieg gegen Titelkandidaten Kleenheim

17.09.2017: B1 - HSG Kleenheim 32:27 (14:14)

Anfangs steckte die Niederlage von letzter Woche in Nieder-Roden noch etwas in den Knochen unserer Mädels. So kam die HSG Kleenheim gut ins Spiel und führte schnell mit 3:0. Coach Olaf Kühnel nahm nach nicht einmal 3 Minuten die erste Auszeit. Danach lief es besser und unsere Mädels kämpften sich wieder ran. Mit einem 14:14 ging es dann in Pause.

 

Dieses Mal kamen sie deutlich besser aus der Kabine und konnten sich mit 3 Toren absetzen. Doch die Kleenheimerinnen kamen wieder heran und gingen ihrerseits mit zwei Toren in Führung. Es entwickelte sich ein spannender Fight in der Hasselgrundhalle, in dem unsere Mädels zeigten, dass sie den Sieg unbedingt wollten. Vier Minuten vor Schluss fiel dann beim Spielstand von 27:25 die Vorentscheidung. Zunächst konnte Franzi einen Siebenmeter abwehren, im Gegenzug erzielte unsere C-Jugendliche Lilly Geiger das 28:25. Danach ließen unsere Mädels nichts mehr anbrennen und setzen sich dann doch noch klar mit 32:27 durch.

 

Es spielten:

Caro Ebersbach, Franziska Ried (Tor), Alina Anft, Julia Anthes, Caro Günther, Sylvie Günther, Ulla Neumann, Melis Özbicer, Ida Pokoyski, Franziska Rochus, Linnea Schweser, Lilly Geiger, Lena Petry und Lilly König.

 

Auftaktspiel verloren

09.09.2017: HSG Rodgau Nieder Roden - B1  30:21 (18:8)

Am Samstag, den 9. September, spielt die weibliche B1 auswärts gegen die HSG Rodgau Nieder Roden.

 

Die Gegnerinnen waren in der ersten Halbzeit klar überlegen. Durch anfängliche Schwächen in der Abwehr und nicht genutzte Torchancen im Angriff stand es zur Halbzeit bereits 18:8 für die Gastgeber. Die zweite Hälfte war von unserer B1-Jugend wesentlich stärker als die erste. Trotzdem gelang es nicht mehr, den großen Vorsprung aufzuholen. Somit kam es zu einem Endstand von 30:21. 

Es spielten:
Caro Ebersbach (Tor), Alina Anft, Julia Anthes, Kim Brenninger, Caro Günther, Sylvie Günther, Ulla Neumann, Ida Pokoyski, Franziska Rochus, Linnea Schweser, Lilly Geiger und Lena Petry.

 

Gegner der B1-Jugend in der Saison 2017/18

Ein buntes Teilnehmerfeld erwartet unsere diesjährige B1-Jugend in der kommenden Saison 2017/18. Trainer Olaf Kühnel konnte sich aufgrund der Hessenmeisterschaft der letztjährigen B-Jugend dem Qualifikationsmarathon entziehen und sich mit seinen Mädels ebenso wie der letztjährige Hessenmeister der C-Jugend, JSG Buchberg, direkt für die eingleisige Oberliga qualifizieren. Die anderen sechs Startplätze wurden zunächst auf Bezirks-, dann auf Hessenebene ausgespielt. Etwas überraschend mussten dabei mit der wJSG Dittershausen/Waldau/Wollrode und HSG Zwehren/Kassel zwei Mannschaften, die in der letzten Saison mit sehr starken Mädels des 2001er Jahrgangs aufwarteten, in die „Ehrenrunde" und konnten sich erst dort in einem echten Krimi die letzten beiden Plätze sichern. Zuvor hatten sich neben der HSG Rodgau Nieder Roden und der HSG Goldstein/Schwanheim schon zwei der großen Meisterschaftsfavoriten qualifizieren können. Der C-Jugendmeister der Saison 2015/16, die HSG Kleenheim, sowie der stark verstärkte Bundesliganachwuchs der HSG Bensheim/Auerbach, hatten jeweils wenig Mühe, sich unter die letzten acht Mannschaften zu spielen.
 
Wir freuen uns auf eine tolle Saison mit den folgenden gegnerischen Mannschaften:
HSG Kleenheim, HSG Zwehren/Kassel, HSG Rodgau Nieder Roden, JSG Buchberg, HSG Bensheim/Auerbach, wJSG Dittershausen/Waldau/Wollrode, HSG Goldstein/Schwanheim.
 
Das erste Spiel der Saison 2017/18 bestreiten die Mädels am 09.09.2017 bei der HSG Rodgau Nieder Roden. Hier der komplette Spielplan unserer Mädels.

 

Ida Pokoyski verstärkt die wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt

Ida Pokoyski

Mit der Hessenauswahlspielerin Ida Pokoyski freuen wir uns über einen hochkarätigen Neuzugang für die kommende Saison. Ida hat beim TV Idstein eine hervorragende Ausbildung genossen und sich mit überzeugenden Leistungen bei den Sichtungsturnieren in den Kader der Hessenauswahltrainer gespielt. So hat die 2001 geborene Linkshänderin auch bereits mit einer Vielzahl der Mädels zusammengespielt und diese dort bestens kennengelernt.

 

Nun möchte sie bei uns den nächsten Schritt gehen und auf deutschem Topniveau spielen. Ida kann flexibel auf Rechtsaußen und im Rückraum eingesetzt werden und wird eine echte Bereicherung für unsere B- und A-Jugend sein. Bereits seit dem regulären Saisonende trainiert sie mit unseren Mädels und hat sich erwartungsgemäß hervorragend integriert.

 

Den aufmerksamen Zuschauern wird nicht entgangen sein, dass sie den ersten Einsatz für uns bereits beim Final Four Ende Mai in Bad Soden hatte. Sie fügte sich dort insbesondere im Halbfinale gegen BVB 09 Dortmund bereits nahtlos in unser Spiel ein und überzeugte mit beeindruckender Sicherheit und großer Torgefährlichkeit.

 

Wir freuen uns sehr, Ida Pokoyski in unseren Reihen begrüßen zu dürfen!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Turngemeinde 1875 Bad Soden e.V. - Abteilung Handball -