HHV-Lehrgang für weiblichen Jahrgang 2005

Vier unserer Talente fahren zum ersten Sichtungslehrgang des HHV für den weiblichen Jahrgang 2005, der vom 20. - 22.04.2018 im nordhessischen Alsfeld stattfindet. Yasmin Klebba, Sarah Sakete, Johanna Haack und unser Neuzugang Merle Unger waren den HHV-Trainern beim Bezirketurnier im Februar in Wetzlar aufgefallen und erhielten daher eine Einladung für diesen Lehrgang. Wir freuen uns mit den Mädels und wünschen ihnen viel Spaß!!

 

Letztes Saisonspiel gegen Idstein

11.03.2018: TV Idstein - D1  13:40 (6:21)

Am Sonntag spielten unsere frisch gebackenen Meisterinnen gegen die Mädels vom TV Idstein. Schnell wurde klar, dass man hier den Gegner gar nicht erst ins Spiel lassen kommen wollte. Mit der besten Leistung in der gesamten Saison zeigten die Mädels, dass sie zu Recht Meister geworden sind. Von Anfang spielten sie eine konzentrierte und starke Abwehr und so stand es nach 10 Minuten schon 14:2.

 

Egal, welche Spielerin der Trainer einwechselte, diese knüpfte an die gute Leitung der Vorgängerin an. Die Mädels spielten übersichtlich und der Ball kam immer an die besser platzierte Spielerin. Letztlich gewannen sie gegen den Tabellenzweiten deutlich mit 40:13.

 

Nach dem Spiel feierten die Spielerinnen bei Pizza und Pasta ausgiebig ihre Meisterschaft, die sie grandios mit 32:0 Punkten und 537:146 Toren gewonnen haben.

 

Es spielten:

Annika Marjanovic, Johanna Haack (Tor), Yasmin Klebba, Selina Winzer-Manso, Sarah Sakete, Kara Wintermeier, Lena Noetzel, Soraya Keil, Yoana Nyagolova, Charlotte Ried und Taicia Kandlen.

 

Fotos: Alfred Winzer

 

Gegen Nied zum Bezirksmeister 2017/18

08.03.2018: D1 - SG 1877 Nied 37:6 (15:3)

Am Donnerstagabend kamen die Mädels von der SG Nied zu Besuch. Die Zuschauer merkten sofort, dass sich unsere Mannschaft die Meisterschaft nicht mehr nehmen lassen wollte. Die Abwehr stand von Anfang an stabil und mit den eroberten Bälle wurden schnelle Tore erzielt. Man spielte übersichtlich und sah auch die besser platzierte Spielerin, die dann den Ball im Tor versenkte. Nach dem Spiel war die Freude unserer Mädels groß als sie die Medaillen überreicht bekamen.

 

Es spielten:
Annika Marjanovic, Johanna Haack (Tor), Jana Rüter, Yasmin Klebba, Lena Noetzel, Selina Winzer-Manso, Elsa Rother, Lorena Loi und Yoana Nyangolova.

 

Fotos: Alfred Winzer

 

Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten

25.02.2018: D1 - TSG Eppstein 1 25:10 (13:6)

Am Sonntag bekamen wir vom Tabellenzweiten der TSG Eppstein Besuch. Bei eisiger Kälte sollte das Spiel nur langsam ins Rollen kommen. Nachdem die Mädels sich warm gespielt und sich besser auf die Gegnerinnen eingestellt hatten, kam das Spiel auch langsam in Fahrt. So spielte man Tor um Tor mit Überläufen und schönem Kombinationsspiel heraus. Das Ergebnis hätte noch etwas deutlicher ausgefallen können, wäre man nicht am Pfosten oder an der gegnerischen Torfrau gescheitert.

 

Es spielten:

Johanna Haack (Tor), Yasmin Klebba, Selina Winzer-Manso, Sarah Sakete, Kara Wintermeier, Lena Noetzel, Soraya Keil, Yoana Nyagolova, Charlotte Ried und Taicia Kandlen

 

Pflichtsieg gegen Eltville

17.02.2018: wJSG Eltville/GW Wiesbaden 1 - D1  7:20 (3:10)

Das Spiel startete schlecht, so hatte man nach 10 Minuten aufgrund von etlichen Schrittfehlern gerade mal einen Führung von 4:1 geschafft. Die Mädels kamen das komplette Spiel einfach nicht in die Gänge und so ging es über einen Pflichtsieg nicht hinaus.

 

Es spielten:

Johanna Haack (Tor), Yasmin Klebba, Selina Winzer-Manso, Sarah Sakete, Jana Rüter, Kara Wintermeier, Lena Noetzel, Soraya Keil, Elsa Rother und Lorena Loi.

 

Fotos: Alfred Winzer

 

2005er mit Bezirksauswahl erfolgreich 

10.02.2018 in Wetzlar

v.l.n.r.: Yasmin Klebba, Merle Unger (SG Wehrheim/Obernhain), Johanna Haack, Kara Wintermeier, Sarah Sakete

 

Zwei Spiele, zwei Siege: Unsere talentierten 2005er gewinnen bei der Vorrunde der Hessensichtung mit der Bezirksauswahl Wiesbaden/Frankfurt sowohl gegen den Bezirk Melsungen-Hersfeld (33:19) als auch gegen den Bezirk Odenwald-Spessart (28:21). Natürlich war die Nervosität am Anfang groß, denn für die ehrgeizigen Mädels kann sich die Anwesenheit der Hessenauswahltrainer durchaus hemmend auswirken. Aber kaum waren die ersten Pässe gespielt, waren auch die „Zaungäste“ vergessen und das Handballspielen geriet wieder in den Vordergrund. Die Bezirksauswahl von Trainer Andreas Wolf und Torwarttrainer Peter Beuschel hatte wenig Mühe, beide Begegnungen für sich zu entscheiden und die Gruppenphase souverän zu gestalten. Unsere Mädels waren allesamt sehr gut aufgelegt und unterstrichen mit ihren guten Leistungen die Grundlagenarbeit ihres Heimatvereins. Die Zwischenrunde findet dann erst am Ende des Jahres statt. 

 

In Torlaune gegen Sindlingen

28.01.2018: D1 - JSGwD Hattersheim / Sindlingen / Zeilsheim 46:7 (22:2)

Mit dem schnellsten Tor (6 Sekunden!) der Saison sollte das Spiel gegen die Mädels von der JSGwD Hattersheim / Sindlingen / Zeilsheim beginnen. Trainervertreter Christian, der auch in diesem Spiel wieder auf der Bank saß, stellte die Mannschaft gut ein. So sollte man mit schnellem Umschaltspiel von Abwehr in den Angriff spielen, um dann die eroberten Bälle sicher im Tor unterzubringen. Dies setzte die Mannschaft bis zur 40. Minute super um und man beendete dieses Spiel mit den meisten Toren in der Saison. Dieses mal waren aber gleich zwei Kuchen fällig (30. und 40. Tor), die beide auf Kara fielen.

 

Es spielten:

Johanna Haack (Tor), Yasmin Klebba, Selina Winzer-Manso, Kara Wintermeier, Sarah Sakete, Soraya Keil, Yoana Nyagolova, Jana Rüter, Charlotte Ried und Taicia Kandlen.

 

Fotos: Alfred Winzer

 

2018 beginnt mit einem Sieg 

21.01.2018: HSG Goldstein/Schwanheim - D1 6:31 (2:16)

Das erste Spiel im neuen Jahr startete gegen die Mädels der HSG Goldstein/Schwanheim. Obwohl die Abwehr von der ersten Minute an gut stand, konnten unsere Mädels in den ersten 10 Minuten des Spiels die eroberten Bälle nicht alle im Tor unterbringen. Nachdem unser Trainerduo Caro und Christian einige Umstellungen vorgenommen hatten lief das Spiel wieder und man konnte sich dann doch deutlich bis zur Halbzeit absetzen.


In der zweiten Halbzeit knüpfte man an die gute Leistung zum Ende der ersten Halbzeit an. Bei einem Spielstand von 6:29 in der 34. Minute aber wollte wohl keiner mehr der Mädels das Tor treffen. Das bei den Mädels sogenannte Kuchentor wollte einfach nicht fallen - bis in der 39. Minute die Wahl der Kuchenbäckerin dann doch auf Sarah fiel.

Es spielten:
Annika Marjanovic (Tor), Yasmin Klebba, Selina Winzer-Manso, Kara Wintermeier, Sarah Sakete, Lena Noetzel, Soraya Keil, Yoana Nyagolova, Jana Rüter, Elsa Rother und Lorena Loi.

 

Mit Sieg das Jahr beendet

10.12.2017: D1 - TuS Nordenstadt 33:7 (17:3)

Zum letzten Spiel in diesem Jahr bekamen wir am 2. Advent die Mädels aus Nordenstadt zu Besuch. Zum zweiten Mal in der Saison gelang es einem Gegner mit 0:1 gegen unseren Mädels in Führung zu gehen. Dies sollte aber nicht lange so bleiben, so glich man im Gegenzug mit einem Überlauf zum 1:1 aus. Nach dem 2:2 besann man sich eines besseren, fand schnell zu alter Stärke zurück und spielte dann überlegen und schnell und ließ den Nordenstädterinnen nicht den Hauch einer Chance. Das Ergebnis hätte hätte noch deutlicher ausfallen können, hätte man die etlichen Schritt- und Abspielfehler des Gegners besser genutzt. So warf man etliche Bälle an die Latte und den Pfosten. Und falls diese mal nicht im Weg standen, scheiterte man an der generischen Torfrau die eine noch höhere Torausbeute verhinderte. Dies sollte aber dem deutlichen Sieg nicht im Wege stehen.

 

Es spielten:

Johanna Haack (Tor), Yasmin Klebba, Selina Winzer-Manso, Kara Wintermeier, Sarah Sakete, Lena Noetzel, Soraya Keil, Yoana Nyagolova, Jana Rüter, Charlotte Ried und Taicia Kandlen.

 

Fotos: Alfred Winzer

 

Rückrunde startet mit deutlichem Sieg

03.12.2017: TSG Oberursel – D1  11:39 (5:16)

Am Sonntag begann für die Mädels die Rückrunde in Oberursel. Wie gewohnt spielte man aus einer stabilen und sicheren Abwehr heraus. Die abgefangenen Bälle wurden schnell über die erste Welle im gegnerischen Tor versenkt. Oberursel fand kein Durchkommen durch unsere Abwehr und die Bälle, die es doch schafften, wurden meistens von unseren gut aufgelegten Torleuten pariert. Der Ball wurde von ihnen dann schnell wieder ins Spiel gebracht, sodass die Mädels über die zweite Welle mit 3-4 Pässen zum Torwurf kamen.

In der zweiten Halbzeit knüpfte man an die Leistung der ersten Halbzeit an und ließ Oberursel nicht ins Spiel kommen. Die Mädels spielten schnell und kombinierten schön und am Ende durften sich alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen.

Es spielten:
Annika Marjanovic, Johanna Haack (Tor), Yasmin Klebba, Selina Winzer-Manso, Kara Wintermeier, Sarah Sakete, Lena Noetzel, Soraya Keil, Yoana Nyagolova, Jana Rüter, Elsa Rother und Lorena Loi.

 

Fotos: Alfred Winzer

 

Idstein, kein Hindernis 

19.11.2017: D1 – TV Idstein 30:18 (12:6)

Am Sonntag bekamen wir zum letzten Spiel der Hinrunde den TV Idstein 1 zu Besuch. Die Herbstmeisterschaft wollte sich aber keine der Mädels mehr nehmen lassen. Man knöpfte an die tolle Abwehrleistung der letzten Woche an und ließ Idstein nicht ins Spiel kommen. Man spielte schön kombinierte Gegenstöße die zum Torerfolg kamen und konnte mit 6 Toren Vorsprung in die Halbzeit gehen.

In der 2. Halbzeit sollte sich die Abwehr des Gegners stabilisieren und das Spiel an Tempo zulegen. So brachte man durch Abspielfehler den Gegner wieder ins Spiel, der die Unachtsamkeit der Mädels sofort mit einem Gegentor bestrafte. Dieses sollte aber der Herbstmeisterschaft nicht im Wege stehen und so gewann man am Schluss doch deutlich.

Es spielten:
Annika Marjanovic, Johanna Haack (Tor), Yasmin Klebba, Selina Winzer-Manso, Kara Wintermeier, Sarah Sakete, Lena Noetzel, Soraya Keil, Yoana Nyagolova, Jana Rüter, Charlotte Ried und Taicia Kandlen.

 

Fotos: Alfred Winzer

 

Klare Sache gegen Nied 

11.11.2017 SG 1877 Nied – D1  2:39 (1:18)

Am Samstag spielten wir gegen die auf Platz 3 platzierte SG Nied. Schnell wurde klar, dass es für die Niederinnen nichts zu holen gab und so stand es schon nach 10 Minuten 1:10. Aus einer sehr guten und stabilen Abwehr spielten die Mädels Tor um Tor heraus. Die Bälle, die von Nied dann doch mal aufs Tor kamen, wurden von einer sehr gut aufgelegten Johanna pariert.

In der zweiten Halbzeit knöpfte Yasmin im Tor an die Leistungen ihre Vorgängerin an und es gelang Nied erst in der 32. Minute das zweite Tor zu erzielen. Das weiterhin sehr temporeiche und schnelle Spiel der Mädels ließ dem Gegner keine Chance. Nach dem Spiel sah man die Enttäuschung in den Gesichtern des Gegners, man hatte wohl nicht mit so einem deutlichen Ergebnis gerechnet.

Es spielten:
Johanna Haack (Tor), Yasmin Klebba, Selina Winzer-Manso, Kara Wintermeier, Sarah Sakete, Lena Noetzel, Soraya Keil, Yoana Nyangolova, Jana Rüter, Elsa Rother und Lorena Loi.

 

Fotos: Alfred Winzer

 

Solide Leistung gegen Eltville

05.11.2017: D1- wJSG Eltville/GW Wiesbaden 27:12 (15:7)

Am 6. Spieltag kamen die im Rheingau ansässigen Mädels aus Eltville zu uns gereist. Unsere Mädels hatten sich viel vorgenommen, wollte man doch nicht so nervös anfangen wie letzte Woche. Dieses konnte man auch bis zur 10. Minute (10:1) halten, um auf einmal wieder den Gegner mit etlichen Ballverlusten, Schrittfehlern und betreten des Kreises bis zur Halbzeit auf 15:7 herankommen zu lassen.

 

In der zweiten Halbzeit zeigte man, dass es besser geht. Durch eine bessere Abwehrleistung und gute Torwartparaden konnte oft der Ball abgefangen werden und dieses wurde dann sofort in ein Tor umgewandelt. War dieses mal nicht möglich, versuchte man im Angriff auf verschiedene Weise zum Torerfolg zu kommen. Hervorzuheben sind die Tore durch das Einlaufen und Kreuzen mit dem Außen, das man zuvor so noch nicht bei den Mädels gesehen hatte.

 

 

Es spielten:

Annika Marjanovic, Johanna Haack (Tor), Yasmin Klebba, Selina Winzer-Manso, Kara Wintermeier, Lena Noetzel, Soraya Keil, Yoana Nyangolova, Charlotte Ried und Taicia Kandlen.

 

Fotos: Alfred Winzer

 

Spitzenspiel in Eppstein 

29.10.2017 TSG Eppstein 1 - D1  11:23 (7:10)

Am Sonntag reisten unsere Mädels zu der ebenfalls verlustpunktfreien TSG Eppstein. Auch unter dem neuen Trainer Jan Willing wollten man an die Leistung der letzten Wochen anknüpfen. Das Spiel startete mit vielen Ballverlusten und Abspielfehlern auf beiden Seiten, sodass sich bis zur 8. Minute keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. In der 10. Minute konnte Eppstein sogar mit 2 Toren (5:3) in Führung gehen. Ab hier legte man nun die anfänglichen Konzentrationsschwächen ab um in der 13. Minute auszugleichen. Nachdem auch kurz danach durch einen 7m in Führung gegangen (5:6) werden konnte, war der Knoten geplatzt. Bis zur Halbzeit erhöhten die Mädels dann auf eine 7:10-Führung. 

 

Nach der Halbzeit spielte man dann aus einer stabilen und sicheren Abwehr heraus das eigene Spiel und konnte sich bis zur 30. Minute auf 9:18 absetzten. Bis zum Ende des Spiels ließen die Mädels nichts mehr anbrennen und gewannen noch deutlich mit 11:23.

 

Es spielten:

Annika Marjanovic, Johanna Haack (Tor), Jana Rüter, Yasmin Klebba, Selina Winzer-Manso, Sarah Sakete, Kara Wintermeier, Lena Noetzel, Soraya Keil, Elsa Rother, Lorena Loi, Yoana Nyangolova

 

Fotos: Alfred Winzer

 

Torspektakel in Sindlingen

01.10.2017: JSGwD Hattersheim / Sindlingen / Zeilsheim - D1 6:42 (1:18)

In ihrem vierten Saisonspiel waren unsere D1-Mädels zu Gast bei der JSGwD Hattersheim/Sindlingen/Zeilsheim.

 

Von Anfang an war klar, wer dieses Spiel für sich entscheiden würde. Wir fingen oft Bälle heraus und verwandelten diese schnell in Tore. Der Gegner hingegen schien nicht so richtig in das Spiel zu finden und scheiterte oft an unserer stabilen und gut organisierten Abwehr. So ging es mit einem sicheren 17-Tore-Vorsprung in die Halbzeit.

 

In der zweiten Halbzeit führten wir weiterhin ein sehr temporeiches und schnelles Spiel und konnten unsere Führung sogar noch auf 36 Tore ausbauen. Der Gegner war sichtlich enttäuscht, da er nicht mit so einem Ergebnis gerechnet hatte. Unsere Mädels bewiesen heute mal wieder, was sie können und machten ein ganz starkes Spiel.

 

Es spielten:

Annika Marjanovic (Tor), Johanna Haack, Jana Rüter, Yasmin Klebba, Selina Winzer-Manso, Sarah Sakete, Kara Wintermeier, Lena Noetzel, Soraya Keil, Charlotte Ried und Taicia Kandlen.

 

Fotos: Alfred Winzer

 

Überzeugender Auswärtssieg

16.09.2017: TuS Nordenstadt - D1  10:33 (7:16)

In ihrem ersten Auswärtsspiel mussten die D1 Mädels nach Wiesbaden-Nordenstadt.

Von Anfang an dominierten die Mädels das Spiel durch häufiges Ballabfangen, sicher gespielte Pässe und vor allem durch gutes Teamwork. Durch die gute Abwehr und schöne Paraden der Torfrau erzielten die Gegner in der ersten Halbzeit nur wenige Tore. So gingen unsere Mädels mit einem klaren 17:6 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit konnten alle Spielerinnen eingesetzt werden, ohne den Vorsprung zu gefährden. Zwar holten die Gegner ein klein wenig auf, konnten aber den riesigen Abstand dennoch nicht mehr einholen.


Es war ein sehr starkes Spiel unserer Mädchen, man merkte ganz klar, wie gut das Team funktioniert.

Es spielten:
Annika Marjanovic, Johanna Haack (Tor), Jana Rüter, Yasmin Klebba, Lena Noetzel, Selina Winzer-Manso, Sarah Sakete, Kara Wintermeier, Soraya Keil, Charlotte Ried und Yasmin Koczy.

 

Fotos: Alfred Winzer

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Turngemeinde 1875 Bad Soden e.V. - Abteilung Handball -