Zum Inhalt springen

Klarer Heimspielerfolg

wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt -

wJSG Bieber/Heuchelheim 34:19 (17:9)

 

Mit einem klaren 34:19 Sieg fegte unsere wilde Oberliga Truppe um Trainer Ibo Ücel die Gäste der WJSG Bieber/Heuchelheim aus der heimischen Hasselgrundhalle. Es gab kein Pardon - jede noch so kleine sich ergebende Möglichkeit wurde im Angriff gnadenlos von unseren Mädels ausgenutzt. Dabei wurde das Tempo stets hochgehalten, da dass die Zuschauer ein Temporeiches Spiel in Verbindung mit teilweisen schönen Kombinationen sahen. Auch ein 1:4 Rückstand bis zur 4. Spielminute brachte die Gastgeber nicht wirklich ins straucheln. Diese wurde innerhalb von 3 Minuten in eine 5:4 Führung gedreht, und spätestens ab diesem Moment kam der Bad Sodener Express-Handball ins laufen. Mit einem gerechten 17:9 ging es in die Halbzeitpause.

Mit Beginn der zweiten Hälfte knüpften die Mädels exakt dort an, wo sie aufgehört hatten: Mit drei schnelle Treffern bei nur einem einzigen Gegentreffer setze man sich bis 27. Spielminute bereits Vorentscheidend zum 20:10 ab. Wer glaubte, dass die Mannschaft nun auf Verwaltungsmodus umschaltete, sah sich getäuscht. Mit hohem Tempo ging es weiter, den Gästen fiel in Angriff und Abwehr immer weniger ein. Mit einem gerechten 34:19 Endstand konnte diese Partie am Ende sauber nach Hause gefahren werden.

Es spielten:
Aassou Miriam, Schaus Rieke, Noetzel Julia, Wintermeier Kara, Fritzsche Sara, Jelecevic Antonia, Schink Patrizia, Scheich Saskia, Krauzig Sarah, Hacker Lara, Ramacher Claire, Unger Merle