Zum Inhalt springen

Leidenschaftlicher Kampf wird nicht belohnt

wJSG Eltville/GW Wiesbaden - wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt II 26:18 (18:11)

B2_2019-08-25.jpg

Unsere weibliche B-2 Jugend reiste diesmal zu ihrer Auswärtspartie zur JSG Eltville in den Rheingau. Unter der Woche zerschlug sich bereits die Hoffnung auf Unterstützung aus anderen Mannschaftsteilen und so machten sich 8 aufrechte Spielerinnen auf den Weg nach Eltville. Die Partie aus der Vorwoche gegen die Gäste aus Eppstein/Langenhain und Erkenntnisse daraus veranlasste Trainer Horst Schüßler zu einer Umstellung des bisher gewohnten Abwehrverbund seiner Mannschaft. Diese Maßnahme fruchtete zunächst allerdings zu Beginn der Partie nicht. Die Rheingauerinnen legten wie die Feuerwehr los und so stand es bereits nach 4 Spielminuten 3:0 zu Gunsten der Gastgeber. Hier wurden sie allerdings auch durch zahlreiche technische Fehler unsere Mädels unterstützt, die resultierende Ballverluste daraus gnadenlos ausnutzte. Ab der 7. Spielminute kämpften sich unsere Mädels dann aber langsam in die Partie zurück, in der 13. Spielminute war man beim Stande von 9:7 wieder auf Augenhöhe. Dann kam die schwächste Phase des Spiels und insbesondere im Angriff wurden keine Ideen kreiert, gegen die kompakte Abwehr der Gastgeber zum Erfolg zu kommen. Zu durchsichtig waren die Aktionen im Angriff, zu viele Bälle wurden leichtfertig in die Hände der Gastgeber gespielt. Zu wenig wurde bei Ballverlusten nach hinten gearbeitet. Das nutzte der Gegner mit einem 9 zu 4 Lauf, um bis zur Halbzeit beim Stande mit 18:11 klare Akzente zu setzen.


Mit Beginn der zweiten Hälfte setzte sich die Gastgeber weiter bis auf 20:13 (30. Spielminute) ab und konnten damit die Vorentscheidung herbeiführen. Zum Ende der Partie ging unseren Damen die Kraft aus, 5 Spielerinnen mussten 50 Spielminuten durchpowern, ohne Erholungsphase – damit schwand auch die Konzentration und man musste am Ende eine weitere schmerzliche 26:18 Niederlage quittieren. Trotzdem kämpften die Mädels bis zur letzten Spielminute verbissen, im Abwehrverbund stabilisierte sich den Damen zum Ende der Partie.
Es spielten:
Shirin Wendt, Lilly Kaiser, Selena Vincent, Finja Schmidt, Mia Hadziabdic, Jessica Erb, Sabrina Erb, Cristina Budurca

17.11.2019 H.Schüßler