Zum Inhalt springen

SÜWAG-Energie-Jugendcup 2021

Start in die neue Saison

Spielbericht

Die TSG Münster hat am 24. Oktober 2021 in der Kelkheim-Stauffenhalle Fischbach den SÜWAG-Energie-Jugendcup 2021 ausgerichtet. In Gruppe A spielten die TSG Münster, unsere E-Jugend sowie die HSG EppLa; in Gruppe B spielten die TSG Oberursel, die TG Eltville sowie die TG Kastel.

Im ersten Spiel des Turnieres mussten unsere Mädels gegen die Gastgeber antreten. Die Anfangsnervosität unserer Mannschaft und die große Motivation der Gastgeberinnen führte schnell zu einer 2:0-Führung der Gastgeberinnen. Mit zunehmendem Spielverlauf bekamen unsere Mädchen einen besseren Zugriff auf die Gegnerinnen und errangen mit bissiger Defensivarbeit schnell die Oberhand. Auch unsere Torfrau konnte sich mehrfach auszeichnen. Schnell war der Spielstand ausgeglichen und unsere Mädels gingen in Führung. Auf den Anschlusstreffer der Spielerinnen aus Münster reagierte unsere Mannschaft abgeklärt und legte schnell zwei Tore nach; das erste Spiel war mit 5:3 (20:6 nach Multiplikation mit der Anzahl der Torschützinnen) gewonnen.

Im zweiten Spiel gegen die HSG EppLa war unsere Mannschaft von Beginn an präsent und sorgte mit kompromissloser Verteidigung, tollen Torfrauparaden und schön herausgespielten Toren für einen klaren 6:1 Sieg (36:1 unter Berücksichtigung der Torschützinnenanzahl): damit war der Gruppensieg sicher und das Halbfinale erreicht.

In der Gruppe B dominierte die Mannschaft der TG Eltville alle Spiele; einzig im Spiel gegen die TSG Oberursel kam so etwas wie Spannung auf. Die TG Eltville qualifizierte sich als Gruppensieger der Gruppe B ebenfalls für das Halbfinale. In den Abschlussspielen der beiden Gruppen wurden dann die jeweiligen Gruppenzweiten und weiteren Halbfinalgegner ausgespielt. In Gruppe A dominierte die HSG EppLa die Gastgeberinnen aus Münster klar. Am Ende stand es unter Berücksichtigung der Torschützinnenanzahl 40:9 für die HSG EppLa. In Gruppe B besiegte die TSG Oberursel die Mannschaft aus Kastel ebenfalls klar mit 24:8 - mit Torschützinnenkoeffizient.

Über den Verlauf des Turniers hinweg hatte man den Eindruck gewonnen, dass Gruppe B etwas spielstärker als Gruppe A war; die Mannschaften wirkten, auch was das Alter der Spielerinnen anging, etwas reifer.

Beide Mannschaften aus Gruppe A verloren daher ihre Halbfinalspiele; unser Team musste sich Oberursel 9:60, die HSG EppLa musste sich Eltville 4:45 geschlagen geben.

Im Spiel um den 5. Platz konnte die TG Kastel die Gastgeberinnen aus Münster klar besiegen. Im Spiel um den 3. Platz zwischen unserer E-Jugend und der HSG EppLa war unserem Team die Enttäuschung über die klare Halbfinalniederlage noch anzumerken. In den ersten fünf Minuten fehlte der Verteidigung jeder Zugriff auf die Gegnerinnen; schnell lag unsere Mannschaft mit fünf Toren hinten. Dann erwachte allerdings die Kampfkraft unserer Mädchen erneut und mit den Tugenden aus den ersten Spielen – engagierter Defensive und Spielstärke im Angriff – holte unsere Mannschaft den Vorsprung der HSG EppLa nach und nach auf. Nur wegen fehlenden Abschlussglücks und starken Paraden der gegnerischen Torfrau mussten sich unsere Mädchen am Ende dann doch knapp nach Toren geschlagen geben. Unter Berücksichtigung der Anzahl der Torschützinnen fiel der Sieg für die HSG EppLa dann doch deutlich aus. Im hart umkämpften Finale konnte sich schließlich die TG Eltville – als spielstärkste Mannschaft des Turnieres – am Ende verdient gegen die TSG Oberursel durchsetzen.

Auch wenn unsere Spielerinnen am Ende – nach einem souveränen Gruppensieg – über den „nur“ 4. Platz enttäuscht waren, sind die Fortschritte der Mannschaft doch deutlich gewesen. Mit den Tugenden aus den ersten beiden Spielen kann die Mannschaft voll Zuversicht in die Zukunft blicken. Bei der HSG EppLa kann sie sich für die Niederlage im Spiel um den dritten Platz gleich im ersten Saisonspiel am 30. Oktober 2021 in heimischer Halle (13.30 Uhr) revanchieren.

(Spielbericht: Bernd Weller)

IMG-20211026-WA0004.jpg